#1

Casino

in Stratosphere Casino and Hotel 25.06.2017 12:11
von Rachel Zane | 2.179 Beiträge

Look beyond my face and love me,

I'm not the good girl you should know.


zuletzt bearbeitet 25.06.2017 12:11 | nach oben springen

#2

RE: Casino

in Stratosphere Casino and Hotel 28.06.2017 16:40
von Mia McAther (gelöscht)
avatar

>> Zimmer 398

Kaum das Mia das Hotel eigene Casino betreten hatte, musste die junge brünette erst einmal schlucken. All die vielen bunten Lichter, die Geräuschkulisse und das Stimmengewirr war die Erzieherin so nicht gewohnt. Die ersten Eindrücke in einem Las Vegas Casino waren doch ziemlich beeindruckend, für einen Menschen der noch nie hier gewesen war. Sicher sie kannte Las Vegas von den Bildern und aus dem Internet aber selber hier zu stehen war schon überwältigend.
Langsam schritt für schritt setzte die Facinelli einen Fuß nach dem anderen in das Casino, sie wollte hier ein wenig was gewinnen und nach Möglichkeit nichts verlieren. Die einarmigen Banditen wollte Mia lieber nicht in Beschlagnehmen, nein sie reizte es viel mehr mal Black Jack, Roulette und andere Spiele zu spielen. Schon vor längerer Zeit hatte sich die Zwillingsschwester im Internet schlau gemacht wie Black Jack funktionierte, was sie wie beim Roulette beachten musste. Denn dieser Trip hier war schon Jahre lang ein kleiner Traum gewesen und ja jetzt war er endlich wahr geworden. Nach und nach ließ sie die ganzen Spielautomaten hinter sich, in der einen Ecke klingelte es permanent in der anderen wiederum hörte man Menschen die offensichtlich wütend auf den Kasten einschlugen. Nein in dieser Gegenwart wollte die Junge Frau wirklich nicht sein und suchte nach einem freiem Tisch um sich in Black Jack zu versuchen. Schnell war einer gefunden, doch ehe sie Platz nahm hielt sich Mia im Hintergrund auf und sah den spielenden Casinobesuchern zu. Sie musste 21 haben oder knapp drunter aber ja nicht drüber, denn sonst hatte die Bank gewonnen, der Mann mit seinen grauen Haaren schien den Bogen raus zu haben, er kam mal auf 19 dann wieder auf 21 und schlug so die Bank. Sie versuchte heraus zu finden was ihn so sicher machte doch konnte die Erzieherin nichts erkennen. Am Tisch selber saßen 6 von 7 Menschen und versuchten gegen den Croupier zu gewinnen. Jetzt hieß es schnell sein, den Platz einnehmen oder doch noch etwas zuschauen und die Karten studieren. Hin und her gerissen, stand die brünette da wie bestellt und nicht abgeholt, da kam ein dunkelhaariger Junger Mann der sich kack frech auf den leeren Platz setze und seinen Einsatz schon in die leere Box packte. @Jemy Tomke McAther im ersten Moment wusste sie nicht was sagen, denn er hatte ihren Platz eingenommen und doch war Mia etwas abgelenkt und sah ihn sich von der Seite her an. Nein sie war hier zum zocken, nicht um den nächsten Typen aufzugabeln welcher sie dann auch wieder links liegen ließ und sich einfach aus dem Staub machte.


nach oben springen

#3

RE: Casino

in Stratosphere Casino and Hotel 29.06.2017 08:20
von Jemy Tomke McAther (gelöscht)
avatar

Er hatte wirklich keine Ahnung was ihn blüht als er im Flieger aufgewacht ist und eine Stewardess ihn bat sich anzuschnallen. Als er sich umgeschaut hat war er allein mit dem Jungen Ding. Sein Schädel brummt und ihn ist verdammt schlecht. Ein Blick aus dem Fenster sagt ihn das Land in Sicht ist auch wenn er nicht wirklich weiß was genau da Unten in Sicht ist. Es dauert noch ein bisschen bis der Flieger endlich Landet und er dann vor sich einen Zettel und einen Umschlag findet. Er ließt den Zettel und schüttelt nur mit seinen Kopf. Seth der Penner hat ihn wirklich total Blau in den Flieger gesetzt mit ein bisschen Taschengeld nach Vegas. Er beginnt zu grinsen und darf dann aussteigen. Er hatte wirklich keine Ahnung was er hier tun soll er lässt es einfach auf sich zu kommen. Als die Stewardess ihn dann noch eine Tasche in die Hand drückt musst er jetzt doch seine Stirn runzeln er nimmt sie aber und wird von einem Wagen erwartet der ihn ins Hotel bringt. Im Hotel hat man ihn bereits erwartet und bringt ihn in seine Suite dort geht er erst mal Duschen und genehmigt sich eine Kopfschmerztablette. Er sieht sehr bleich aus aber das ist ihm wurscht.

Er zieht sich den Anzug an der in der Tasche ist und verwuschelt sich seine Haare wild. Der Umschlag beinhaltet ein bisschen Startkapital zum zocken und genau das wird er jetzt auch tun. Die Schlüsselkarte für sein Zimmer schiebt er sich in die Hosentasche und fährt mit dem Fahrstuhl direkt runter zum Casino. Unten angekommen stürzen gleich die lauten Geräusche auf ihn ein und das bei seinem Höllen Schädel er versucht sich aber nichts anmerken zu lassen. Überall ist was los an den Automaten sitzen Leute auf Hocken an den geht er aber vorbei und wirft ein Blick um sich denn die Teile sind wirklich nicht sein Ding er steht eher auf Kartenspiele denn das Pokerface hatte er wirklich drauf. Er hatte Glück und ergatterte sich den letzten Platz am Tisch und legte gleich los. Der grauhaarige Mann war wirklich gut doch er hatte das Pokerface nicht drauf und grinste immer vor sich hin wenn er meint Gewonnen zu haben. Die anderen am Tisch zeigten auch immer jeder etwas anderes in ihrer Mimik ob ihr Blatt gut ist oder nicht. Er jedoch saß auf seinen Stuhl und blieb ganz ruhig und verzog keinen Muskel. Er setzte nachdem er seine Karten bekommen hat erst sehr wenig. Aber dadurch das er den anderen sehen kann wie ihre Karten ungefähr aussehen schiebt er noch ein paar Chips dazu. Als es dann ans Aufdenken geht hat er Glück und Gewinnt die Runde. Die Chips dieser Runde landen in seinen Pott. Die nächste Runde sieht nicht anders aus. Als er seinen Blick schweifen lässt bemerkt er eine Frau die herum steht am Tisch wie bestellt und nicht abgeholt. Er streckt seine Hand @Mia Facinelli entgegen und sagt
" Komm her ich zeig dir wie es Funktioniert! Du siehst ein bisschen verloren aus!" Sie zögert aber dann stellt sie sich zu ihm um ihn zu zuschauen dabei erklärt er ihr flüsternd was er da macht und das sie sich niemals ansehen lassen sollte wie ihre Punkte sind. Diese Runde hatte er Pech der grauhaarige hat ihn abgezogen aber er weiß das es nicht seine letzte Runde sein wird. Ein Platz wird Frei und er schiebt die Junge Frau neben sich auf den Platz.
"Na los zeig was du kannst!" sagt er und lächelt sie an. Er ist noch ein bisschen Blass um die Nase und die Kopfschmerztablette wirkt auch irgendwie nicht wirklich aber das ist ihn wurscht. Er ist hier um ein bisschen Spaß zu haben für ein Wochenende und das wird er auch haben.


nach oben springen

#4

RE: Casino

in Stratosphere Casino and Hotel 29.06.2017 19:50
von Mia McAther (gelöscht)
avatar

Noch immer war ihr Blick auf den Kerl gerichtet, welcher sich so dreist ihren Platz gekrallt hatte und fleißig am gewinnen war. Wenn sie es nicht besser wüsste, würde die Erzieherin glatt weg behaupten diesen Anzug schon einmal gesehen zu haben. Was Mia ja nicht wissen konnte das der Fremde und Seth sich kannten, ja Beste Freunde waren und er so an den sündhaft teuren Anzug gekommen war. Ihr Blick lag wie magisch auf dem jungen Mann, sie wurde das Gefühl einfach nicht los, wer kannte nicht Seth Argeneau das männliche Model für Hugo Boss und andere Modeschöpfer. Schließlich riss Jemy sie aus ihren Überlegungen und hielt ihr seine Hand hin, als er meinte sie solle zu ihm kommen, weil Mia so verloren aussähe. Gut das mochte in der Tat wahr sein aber auch nur weil sie so sehr auf den Anzug fixiert gewesen war. Was der Spieler ja nicht wissen oder ahnen konnte das sie die Regeln bereits verinnerlicht hatte. Nach einigen zögern hatte sich Mia tatsächlich neben ihn gestellt, sah auf den Tisch und lauschte seiner Stimme. Sie war sehr angenehm zuhören, warum auch nicht dachte sich die Facinelli und ließ sich von dem ihr unbekannten mit reisen. Schon wenig später sieht sich selber auf einem der Stühle sitzen und soll dann auch noch zeigen was sie kann. Schluckend lächelte Mia Jemy an und den Croupier, noch was zögerlich schien sie dann einen kleinen Haufen ihrer 1000$ in einer der Boxen. Die ersten Karten wurden verteilt und Mia sah sich ihre an und versuchte keine Miene zu verziehen, denn ihre erste Karte war schon direkt ein König. Nun hieß es Top oder Flop, die anderen neben ihr besaßen anscheinend kein Pokerface wie ihr direkter Nachbar am Tisch. Dieser hatte ein perfektes Pokerface und weitere Karten wurden ausgelegt. Die 2te Karte war eine 3 was soviel hieß wie sie hatte 13 auf der Hand und konnte maximal eine 8 nehmen, alles war höher sein würde hieß ihr erster Verlust. Doch das Glück sollte diese Runde auf ihrer Seite sein und die Bank verlor mit über 21 Augen. Happy und diesen Gewinn strahlte sie wie ein kleines Mädchen, dass eine langersehnte Puppe bekommen hatte. „Du scheinst mir Glück zu bringen“ flüsterte Mia in die Richtung von Jemy und wurde mutiger, denn ihr kleiner Haufen hatte sich so eben verdoppelt. Noch einmal wollte die Erzieherin das Glück in Anspruch nehmen und setzte das doppelte von ihrem ersten Einsatz "Wehe du bringst mir nicht noch einmal Glück, dann muss ich diesen Tisch verlassen und die Bar aufsuchen gehen um mich zu betrinken" sie schenkte ihm ein charmantes lächeln und sah dann zu dem Mann an der geraden Tischkante.

@Jemy Tomke McAther


nach oben springen

#5

RE: Casino

in Stratosphere Casino and Hotel 30.06.2017 10:56
von Jemy Tomke McAther (gelöscht)
avatar

Den Anzug hatte sie bestimmt schon mal gesehen aber er wusste ja nicht das sie Seth auch kennt. Er hat ihn in der Tasche gefunden und hat ihn einfach angezogen Seth hatte einfach an alles gedacht als er ihn in den Flieger gesetzt hat. Als sie seine Hand ergreift spürt er ihre kleine weiche Hand in seiner und er fühlt sich an das er einen Stromschlag bekommt ihn durchzuckt ein unglaubliches gutes Gefühlt was er niemals zuvor gespürt hat in seinen Leben. Das Kleid was sie trägt sie so unglaublich gut an ihr aus.

Als sie dann neben ihm sitzt und Gewinnt beginnt er zu lächeln.
"Na also du scheinst es verstanden zu haben!" murmelt er leise. Ihn ist es egal das er verliert. Aber das Pokerface hatte auch sie nicht wirklich drauf auch wenn er sieht das sie es versucht. Ihr schmale gut gezupfte Augenbraue zuckt leicht kaum sehbar. Als er ihre sachten geflüsterten Worte hört Blickt er zu ihr und lächelt sie an.
"Ich bin gespannt wie die nächste Runde aussieht !" flüstert er zurück und lehnt sich in seinen Stuhl zurück. Sie achtet nicht auf ihn als die Karten der nächsten Runde ausgeteilt wurden und so konnte einen Blick in ihre Karten werfen weil sie sehr nachsichtig ist. Er setzt ein kleinen Betrag und grinst. Dann lässt er seinen Blick zu den Mitspielern schweifen.
"Nimm keine Karte mehr!" murmelt er zu ihr und Blickt noch mal auf seine Karten.
"Du machst die Runde!" flüstert er noch schnell zu. Und er hatte recht sie macht auch diese Runde.
"Es wäre schade wenn du diesen Tisch verlassen müsstest denn ich fange gerade wirklich an deine Gesellschaft zu genießen!" flüstert er und lächelt vor sich hin. Seine Hand schiebt sich langsam über den Tisch und er streicht über ihr über den Unterarm und zieht seine Hand schnell wieder weg. Wieder durchfährt ihn dieses schöne Gefühl und er bekommt eine Gänsehaut die sich über seinen ganzen Körper zieht was man aber nicht sehen kann. Als ein Kellner vorbei kommt Bestellt er einen Long Icetea und schaut die junge Frau an.
"Was möchtest du haben ich Lade dich ein? Ähm ich bin im übrigen Jemy!" fragt er und stellt sich ihr vor.
°Das könnte ein sehr schönes Wochenende werden!° denkt er sich und hört ihr zu wie sie ihre Bestellung aufgibt und sich bei ihm bedankt für die Einladung.

@Mia Facinelli


nach oben springen

#6

RE: Casino

in Stratosphere Casino and Hotel 30.06.2017 16:59
von Mia McAther (gelöscht)
avatar

Jetzt hieß es nur nicht ablenken lassen, er hatte sie zwar an den Tisch gezogen und wollte das sie mit spielte aber es konnte ja auch nur eine List sein. Eine junge hübsche Frau am Tisch die anderen achteten nicht mehr so genau auf die Karten und verloren, oder er hatte wirklich Interesse an ihr. So genau konnte man es nie sagen, nicht bei jemanden der sein Gesicht so erstarren lassen konnte wie Jemy.
Alle hatten ihre Einsätze in die Boxen geschoben und ja Mia achtete nicht mehr wirklich auf ihren Tischnachbarn, viel zu konzentriert war sie auf die eigenen Karten und die neuen. Als er sich erneut rüber gebeugt hatte um ihr zu raten keine Karten mehr zu nehmen. Gut sie vertraute ihm in diesem Punkt einmal und wurde auch nicht enttäuscht, dass er ihr zuvor in die Karten gesehen hatte war ihr nicht bewusst. Im nach hinein sollte es ihr aber logisch sein, woher hätte er dies sonst wissen sollen und ihr diesen Tip geben. Sie hatte wieder gewonnen und biss sich selber auf die Lippen um nicht wie ein peinlicher Tourist zu jubeln, dies hier war eine wirklich ernste Angelegenheit. Wieder vernahm die Facinelli die männliche Stimme und sah ihn dann an, er genoss also ihre Gesellschaft. „Na das will ich doch hoffen, sonst wäre dies ein weiterer Grund an die Bar zu gehen“ flüsterte Mia zurück und lächelte. Die brünette musste zugeben, seine Worte trafen in der Tat zu, er war Charmant, zuvorkommend und hatte wirklich Geschmack. Noch war Mia von seinen Augen abgelenkt, spürte aber nur zu genau seine warme Hand auf ihrem Ihrem Unterarm, wieder bekommt sie eine Gänsehaut doch dieses mal zieht diese weiter als nur den Arm nach oben, wie es wohl sein mochte weiter von ihm berührt zu werden. Ja auch Mia hatte ein gewisses verlangen nach körperlicher Nähe, Sex und Geborgenheit da ihr liebster Zwillingsbruder nur noch sehr selten Zeit mit ihr verbrachte. Nicht das die beiden Sex zusammen hatten, nein um Gottes Willen aber er fehlte ihr und das Gefühl von Geborgenheit und Menschlicher Nähe so wieso. Da gab es einfach niemanden in ihrer Nähe, welchen sie an sich ran lassen würde, Peer war schwul und kam also auch nicht in frage.
Den Kellner im Augenwinkel noch gesehen, musste sich Mia etwas zur Seite drehen um sich einen Sex on the Beach zu bestellen, gut dieser Cocktail war mehr als zweideutig doch der Sex am Strand war mit Sicherheit nicht ausgeschlossen. „Danke das ist sehr aufmerksam Jemy“ sie konnte nicht anders als breit zu grinsen und dabei ihre schönen weißen Zähne zu zeigen. „Mia, kurz und knapp“ - „Danke für die Einladung und den Tip“ weiter kam sie nicht, denn es wurde zu einer weiteren Runde auf gerufen, schnell waren von dem kleinem Berg ein zwei Türmchen in die Box geschoben worden und die nächste Runde begann. Diesmal sah es alles andere als gut für die gelernte Erzieherin aus, fast schon panisch klebte ihr Blick auf den Karten auf dem Tisch, wenn sie hier alles verzockte war es das mit dem Roulette.
Immer wieder schielte sie heimlich nach rechts und versuchte nicht zu grinsen, dieser Abend konnte doch bestimmt noch sehr interessant werden. Denn Jemy sprach sie nicht nur äußerlich an. Die Runde ging an die Bank und ja es ärgerte die junge Frau ungemein, nur missglückte es gründlich dies nicht zu zeigen @Jemy Tomke McAther


nach oben springen

#7

RE: Casino

in Stratosphere Casino and Hotel 02.07.2017 19:39
von Jemy Tomke McAther (gelöscht)
avatar

Oh nein eine List ist es wirklich nicht er hoffte einfach nur auf einen guten Gegner und wie sich heraus stellt war @Mia Facinelli es auch. Wenn man ein guter Kartenspieler ist hat man einfach das Pokerface drauf und als er noch im Camp war hatte sie nichts zu tun wenn sie denn mal im Camp waren als sich gegenseitig das Geld aus der Tasche zu ziehen denn anderweitig konnten sie es ja nicht ausgeben und genau deswegen war er da so gut drin. Als er sieht das sie sich auf die Lippen biss streicht er sich durch seine Haare und beugt sich wieder zu ihr.
"Du solltest besser damit aufhören auf deiner Lippen zu knabbern denn das macht einen ganz schön wuschig im Kopf wenn du noch Gegner am Tischen sitzen haben willst!" murmelt er ihr zu. Klar kann sie sich freuen darüber das sie Gewonnen hat und zeigen konnte sie es auch aber anscheint ist sie ehr die stille Jublerin.
"Also an die Bar gehen können wir auch nach dem nächsten Gewonnen Spiel wenn du Lust hast!" sagt er und grinst er schaut sich seine Karten an und schiebt dann ein paar Chips in die Mitte des Tisches. Wieder ist seinem Blick nicht anzusehen ob er Blufft oder ob er ein gutes Blatt hat. Er spürt die Gänsehaut unter seinen Fingern als er ihr über den Unterarm streicht und schaut sie Wissend an. Ja manchmal reagiert der Körper genau in dem Moment wenn man es nicht will auf etwas was vielleicht peinlich werden könnte. Diese Momente kennt er auch. Nur das bei Männern die Reaktion oftmals nicht zu übersehen ist wie gut das sie am Tisch sitzen.


"Sex on the Beach hattest du das schon?" flüstert er einfach frei heraus in ihr Ohr wobei sein warmer Atmen an ihren Hals schlägt. Er schließt seine Augen einen kurzen Moment und bleibt länger zu ihr gelehnt als sonst um tief einzuatmen.
"Du riechst sehr gut!" murmelt er sehr sehr leise und setzt sich dann wieder mit einem lächeln auf seinen Lippen zurück . Er hat nicht viel von dieser Runde mitbekommen bis es dann ans Aufdecken geht und das gesetzte Geld zur Bank wandert. Als die Getränke gebracht werden steht er auf und schiebt sich seine Chips in die Anzugtasche.
"Ich glaube ich werde hier nicht mehr Gewinnen wenn du daneben sitzt du lenkst mich ab!" sagt er und hält ihr die Hand entgegen.
"Ich glaube wir sollten ein Spiel wählen bei dem man sich nicht konzentrieren muss!" Er wollte mit ihr den Abend verbringen sie riecht unglaublich gut und er sieht Mia jetzt schon in seinem Hotelzimmer nackt unter ihm in den Lacken wälzen. Die hier ist ein Wochenendtrip und es ist Vegas Casino Party und Mädels sind angesagt! Als die zierliche Hand von Mia sich in seine raue legt schaut er sie an und hilft ihr beim Aufstehen.
"Man sollte Aufgeben bevor es zu Spät ist das ist die Regel." Er nimmt sich sein Glas und trinkt ein schluckt dabei schaut er über den Glasrand zu Mia seine braunen Augen funkeln. Dann schiebt er sich ihren Arm in seinen so das sie sich bei ihm Unterharkt und führt sie zu ein paar Tischen nachdem sie ihr Glas und ihre Chips mitgenommen hat. Oh ja er ist gerade der totale Gentleman und es bringt ihn totalen Spaß. An einem Roulette Tisch bleibt er stehen der gerade leer geworden ist und stellt sein Glas ein den Rand des Tisches.
"Wenn wir es uns leicht machen wollen setzt einer auf Schwarz und der andere auf Rot und wir gehen mit vollen Taschen nach Hause die wir an der Bar ausgeben können!" flüstert er in ihr Haar hinein. Sie ist trotz der Hohen Schuhe die sie trägt fast einen Kopf kleiner als er und das mag er wirklich. So muss er zu ihr runter schauen wenn er sie ansieht und sie muss hochschauen und er kann die weiche Haut an ihrem Hals sehen in die er gern hineinbeißen will und ganz bestimmt auch wird heute Nacht.


nach oben springen

#8

RE: Casino

in Stratosphere Casino and Hotel 02.07.2017 20:31
von Mia McAther (gelöscht)
avatar

Seinen Worten nach machte sie ihn also wuschig im Kopf? Na wenn das nicht ein spannender Abend werden würde, den Toten Punkt konnte sie schon irgendwie überwinden. @Jemy Tomke McAther jaa Mia hatte nur noch eines im Hinterkopf so viel Zeit und Spaß mit Jemy hier in Vegas zu haben wie es nur ging. Selbst wenn die Nacht in einem Bett dran glauben musste, die Facinelli war jung, Single und sehr einsam. „Ach komm es macht dich doch scharf, außerdem wollte ich dir meinen äußerst peinlichen Siegestanz ersparen“ flüsterte die junge brünette zurück und sah ihn dabei kurz an mit einem strahlenden lächeln. Nein das wäre wirklich mehr als peinlich geworden und da Mia ja noch vollkommen nüchtern war, hätte sie es sich eh nicht getraut.
Jemy wollte also auch noch an die Bar mit ihr gehen und da sagte sie auf gar keinen fall nein zu „Sehr gerne, ich finde das sollten wir festhalten und uns später an der Bar einen Platz sichern“ sie sprachen beide ziemlich leise um die anderen Spieler oder Gegner nicht zu stören. In ihren High Heels verkrampfen sich bereits die Zehen, denn jede seiner zärtlichen Berührungen lösen etwas unheimlich schönes in ihr aus. Ein angenehmes zucken durchfährt ihren Arm, was Jemy hoffentlich nicht mit bekommen hat und wenn doch nicht das er noch auf den Gedanken kam sie würde sich vor ihm ekeln. So wie sein Körper reagierte, so tat das auch der ihre nur eben ohne sichtbare Reaktion unter dem Kleid. Neben dem Charmeuer zu sitzen und sich dann auch noch auf Black Jack zu konzentrieren machte alles unheimlich schwer. Mia konnte sich schon denken das dies nicht seine Absicht war, wollte er ja selber gewinnen und doch verloren beide die kommende Runde, Mia hatte zu hoch gepokert und zog einen Schmollmund.

Seine direkte Frage nach dem Sex am Strand wurde aus ihrem Schmollmund schnell eine schmale Linie mit rosarot gefärbten Wangen. „Um ehrlich zu sein, so weit bin ich nie gekommen“ es war ihre ehrliche Meinung und wenn sie es zu gab wäre dies schon eine Herausforderung. Sein Atem auf ihrer eh schon leicht erhitzen Haut zu spüren war ein unbeschreibliches Gefühl. Ja sie hatte eines ihrer Lieblingsdüfte aufgelegt – sah aber noch wie die Getränke kamen, Jemy seine Chips in die Sakkotasche wandern ließ. Dies war Zeichen genug all ihre noch übrig gebliebenen Chips in ihre kleine schwarze Clutch zu packen. „Nein wenn wir uns gegenseitig ablenken, können wir hier auch nichts mehr gewinnen“ da stimmte Mia ihm einfach mal zu, sie nahm schon seine freie Hand, klemmte die Clutch unter den Arm und hielt mit der anderen Hand Ihren Cocktial fest. Ein Gentleman durch und durch dieser Jemy und Mia konnte sich fast denken das er noch einen drauf legte um sie zu beeindrucken. Denn ein Anzug und die Haare gemacht, konnten aus fast jeden einen Menschen machen, wenn man sich dann auch wusste zu benehmen hatte man so gut wie gewonnen.
Er warf mit einer Regel um sich und Mia konnte da sogar einen drauf setzen „Pech im Spiel, Glück in der Liebe“ sie dachte gar nicht erst über diese Worte nach. Denn hier war Viva Las Vegas Spannung, Spiel und Schokolade? Nein wohl eher Hangover Der Cocktail sah einfach köstlich aus und so kam es das Mia´s Lippen sich um den orangen Strohhalm gelegt hatten und zu kosten. Natürlich war ihr der Blick aus diesen herrlich braunen Augen nicht entgangen und grinste etwas verlegen, saugte aber weiterhin am Strohhalm.
McArther war wohl ein Mann der Tat und so schlug er auch vor das jeder eine Farbe wählen sollte, nun was hatte die Facinelli schon zu verlieren ihr ganzes erspartes. Was ihm Grunde für die Wohnung war doch no Risk no Fun „Hmm überredet ich nehme Schwarz wie das Tor zur Hölle in die ich kommen werde, wenn ich alles verliere“ setzte einen kleinen Batzen auf schwarz. Jaa sonderlich groß war Mia wirklich nicht und auch die Schuhe könnten etwas größer sein doch es machte ihr nichts aus, denn im sitzen hatten die beiden ja fast Kontakt auf Augenhöhe. °5Cent für seine Gedanken° sie hatte den Ex Seal beobachtet wie er sie so verträumt angesehen hatte und ja wer wollte in einem solchem Augenblick nicht wissen was der andere dachte. Erneut geriet der Strohhalm zwischen ihre Zähne und der Cocktial rann ihr die trockne Kehle hinab. Der Typ mit seiner kleinen Kugel hatte gesprochen und nun routierte dieser über den Zahlen, Mia achtete nicht darauf was sie tat sondern krallte sich regelrecht in die Hand ihrer Begleitung, drückte diese und ließ wieder los. Nein sie wollte nicht sehen wohin die Kugel fiel und ob sie gleich noch mehr verloren hatte.


nach oben springen

#9

RE: Casino

in Stratosphere Casino and Hotel 02.07.2017 21:06
von Jemy Tomke McAther (gelöscht)
avatar

Ihren Toten Punkt konnten sie zusammen überwinden denn er wird sie so schnell jetzt nicht einfach wieder gehen lassen
"Du hast keine Ahnung wie scharf mich das macht!" flüstert er und zieht mit seiner Zungenspitze unter ihren Ohr an der empfindlichen Stelle entlang denn er findet das sie auch was davon haben soll das er rattig in ihrer Gegenwart ist.
"Ich glaube nicht das er peinlich gewesen währe außer natürlich du Tanzt den Ententanz!" murmelt er.

Er greift in seiner Tasche und zieht eine Handvoll Chips heraus die er auf Rot legt und ein paar auf den Berg von Mia bei Schwarz.
"Es soll sich ja auch lohnen!" flüstert er als Die Kugel dann im drehenden Rad umher fliegt und klimpert spürt er Mias Blick auf sich und schaut sie an.
"Erzählst du mir was du hier allein machst? Ich hoffe ja das du allein hier bist denn ich will nicht Morgen mit einem Blauen Auge aufwachen!" Der Kerl von der Bank labert irgendwas aber er hört noch immer wie das Rad sich dreht darum schaut er auch nicht zum Rad.
"Also ich bin in einem Flieger aufgewacht mit einem Fetten Kater mit einem Zettel von meinen Besten Freund der mir viel Spaß in Vegas wünscht und mir sogar Taschengeld gegeben hat!" erzählt er ihr
"Er hat mir geraten Spaß zu haben sonst würde her kommen und mich übers Knie legen! Also hast du Lust ein bisschen Spaß zu haben?" fügt er noch schnell Hinzu und dann sagt der Kerl von der Bank auch schon das Schwarz Gewonnen hat. Die Chips werden eingesammelt und zu Mia geschoben.
"Ich glaube du musst mir jetzt einen Ausgeben wenn du weiter so Gewinnst!" Er legt wieder ein paar Chips dieses mal auf das Schwarze Feld.
"Du bist dran mit dem Rot der Liebe!" Er trinkt einen großen Schluck und kann sich nicht daran sattsehen wie sich ihre Lippen an den Strohhalm festsaugen wenn sie trinkt.
" Strohhalme sollten verboten werden!" flüstert er ganz leise und legt seine Hand an seinen Bauch über den er kurz drüber Reibt. Er steht dicht bei ihr so das seine breite Schulter ihren Arm streift. Das Rad dreht sich wieder und er dreht sich zu ihr um, legt seine Hände auf ihe Hüfte und lächelt.
"Kein Sex am Strand? Also ich finde das du da wirklich etwas verpasst hast es lohnt sich wirklich. Nur den Sand aus den ganzen Ritzen holen ist unangenehm aber wenn man es richtig anstellt wird auch das zu einem Interessanten Vorspiel!" er zwinkert ihr zu. Eine seiner Hände hebt sich und er schiebt ihr eine verirrte Haarsträhne aus dem Gesicht.
"Ich biete mich gern an es zu Testen!" flüstert er und schaut zu ihr runter um ihre Reaktion zu sehen.


nach oben springen

#10

RE: Casino

in Stratosphere Casino and Hotel 03.07.2017 18:21
von Mia McAther (gelöscht)
avatar

Irgendwie stand Mia schon ein bisschen neben sich, sie war all die KM nach Vegas gefahren von Orlando aus alleine das war schon ziemlich verrückt gewesen. Jetzt verzockte die Facinelli auch noch ihr gespartes und lässt sich mehr oder weniger auf einen völlig Fremden Typen im Casino ein. Sie war einfach sie und wenn Mia nervös wurde kaute die brünette ziemlich oft auf ihrer Lippe herum. Konnte ja schließlich niemand ahnen das andere davon wuschig wurden, neben seinen geflüsterten Worten spürte sie auch noch die feuchte Zungenspitze. Das war zu viel des Guten es schüttelte Mia am ganzen Körper, wie konnte er so schnell diese Stelle finden. Ihr Kopf drehte sich genau in seine Richtung und konnte das grinsen nicht mehr hinter dem Berg halten „Gehör ich jetzt Dir, Du hast mich angeleckt“ flüsterte die schöne Facinelli leise. Auf den Tanz ging sie schon gar nicht mehr ein, warum auch.

Fast einander zugewandt standen die beiden am Roulettetisch und Mia lauschte dem geklimper der weißen Kugel am liebsten wäre es ihr ja gewesen sich an seiner Burst zu verstecken. Stattdessen stellte Ihr Jemy eine Frage „Nun ich denke das sollte ich dir bei einem neuen Trink an der Bar erzählen“ ja mit dieser Antwort musste er sich erst einmal zu Frieden geben. Ach nein, wegen einem Kerl der nicht einmal vorhanden war, brauchte er sich nun wirklich keine Gedanken oder gar Sorgen zu machen. Als Jemy so erzählte wie er nach Vegas gekommen war, fiel ihr spontan nur ein Name ein Seth Argeneau. Dieser würde so was wirklich zustande bekommen, er hatte Geld ohne Ende lief Model für besagten Hugo Boss und ja er würde alles für seine Freunde tun. Doch dies war so absurd wie das sich unter ihr die Hölle auftat. „So langsam aber sicher fange ich an Spaß zu haben“ sie zwinkerte ihm zu, denn es war ja auch sein verdienst. Das schwarz gewonnen hatte war an der jungen Frau vorbei gezogen denn sie verschmolz mit seinem Blick, erst als jemand sie ansprach realisierte die schöne was geschehen war. Sie blinzelte und ohne nach zudenken meinte die Erzieherin nur das sie ihm auch mehr als nur einen Ausgeben könne. Diesesmal sollte Mia das rote Feld belegen – sprach er wirklich von Liebe? Die war ihr nicht gegönnt in den letzten Monaten und Jahren, doch Glück im Spiel – Pech in der Liebe. Wieso also nicht ein Häufen Chips auf Rot geschoben.
Der Sex on the Beach war fast leer und ja sie saugte den letzten Rest aus ihrem Cocktailglas. Ihr waren die Worte nicht entgangen und spielte absichtlich mit dem Strohhalm „Verrätst du mir auch warum?“ Stellte nebenbei das leere Glas an die Seite und wollte wieder keinen Blick auf die Kugel riskieren. Seine Hände auf ihren schmalen Hüften spürend legte Mia ihre zierlichen Hände auf seine Brust und ließ den Kopf hinterher sinken, so konnte Jemy sie halten. Natürlich vernahm die dunkelhaarige in ihrem Glamourkleid seine Frage und wurde leicht rosa im Gesicht, der Cocktail zeigte zu dem seine Wirkung, auf nüchternen Magen ja kein Wunder. Bei seinen Worten konnte man nicht anders als zu lachen und leicht vibrierte ihr Körper nahe dem seinen, hebt ihren Kopf so an das die beiden sich in die Augen sehen können.
„Was nicht ist kann ja noch werden, dein Angebot nehme ich gerne bei Zeit mal an, doch dieses Wochenende gehört Las Vegas“ es war keine Verneinung und warum nicht mal was verrücktes machen, er trieb sie ja schier dazu an. Die Kugel war gegen sie und landete auf der schwarzen 13, geknickt ein Haufen Geld verloren zu haben, blickte Mia auf den Roulettetisch. Der Seal sammelte seinen Gewinn ein „Auf zur Bar, mein Glas ist leer und ich muss mich jetzt leider betrinken, außerdem bin ich dir noch eine Antwort schuldig“ kam es leise und betrübt über ihre schönen roten Lippen.
Ohne nachzudenken zog sie den Jungen Mann an der Hand einfach hinter sich her in Richtung Bar, versuchte mit dem Kleid auf einem der Barhocker Platz zu finden und bestellte 2 neue Cocktials.

„Jaaa was mache ich alleine hier?“ Mia´s Blick war für einen Moment Ausdruckslos „Es war schon immer mal mein Traum gewesen, diesen hab ich mir nach einer herben Enttäuschung einfach erfüllt. Wollte mein wenig erspartes verdreifachen und einfach nur vergessen .. Dachte in Orlando könnte ich es schaffen und glücklich werden aber ich scheitere immerzu“ begann sie zu erzählen, dankte dem Barkeeper und hielt ihrer Begleitung sein Glas hin „Auf einen feucht fröhlichen Abend“ nuckelte dann wieder an ihrem Strohhalm und beobachtete @Jemy Tomke McAther dabei. "Wo hat man dich denn in den Flieger gesetzt?" sprang über ihren Schatten und drehte sich so das eines ihrer Beine zwischen den seinen wahr und grinste. Oh ja noch 2-3 weitere Sex on the Beach und Mai Tai dann war es um die junge Frau geschehen. Ohne groß nach zudenken malte ihr einer Zeigefinger Muster auf seiner flach liegenden Hand.


nach oben springen

#11

RE: Casino

in Stratosphere Casino and Hotel 03.07.2017 18:59
von Jemy Tomke McAther (gelöscht)
avatar

Ach so Fremd sind sie sich jetzt auch nicht sie kennen ihre Namen und man sollte das einfach locker sehen. Allein in Vegas abzuhängen ist doch irgendwie scheiße es soll Spaß machen und er hofft das sie Spaß zusammen haben werden. Er macht sie also nervös weshalb sie auf ihrer Lippe herum knabbert? Mhhh das ist doch schon mal ein schönes Wissen. Ihr grinsen welches auf ihren Lippen liegt als er sie angeleckt hat lässt ihn auch grinsen. Bei ihren Worten beginnt er jedoch zu lachen.
"Oh ja das gehörst du wenigstens für den Anfang für diesen Abend!" antwortet er ihr ehrlich.

"Du bist doch nicht Schüchtern oder? Ich meine Ich kann beißen und lecken wie du es mit eigenen Leib in Erfahrung gebracht hast aber diese eine Frage beantwortest du mir erst bei einem weiteren Drink?" fragt er sie und lässt sie nicht aus den Augen. Er hebt seine beiden Daumen in die Luft als sie sagt das sie Anfängt Spaß zu haben.
"Suppi, denn sorge ich wohl besser dafür das es auch so bleibt!" Als sie dann beginnt den letzten Schluck aus dem Glas zu schlürfen schaut er sie an. Er sieht genau wie sich ihre Lippen an den Strohhalm fest saugen. Er kann sich ein kleinen seufzer einfach nicht unterdrücken.
"Gott verdammt!" murmelt er und hört dann auch schon ihre Frage.
"Ja das kann ich machen!" sagt er zu ihr und geht den letzten Schritt auf sie zu um ihr zu zeigen warum. Er dreht sie um so das sie mit dem Rücken zu sich steht und stellt sich direkt hinter ihr.
"Deswegen!" flüstert er ihr ins Ohr und sie spürt genau an ihren Hintern was gerade bei ihm Sache ist.
"Vielleicht liegt es ja auch nur an dir denn ich vermute mal das du das gern machst!" flüstert er. Seine Hand legt er auf ihren flachen Bauch.
"Du solltest in meiner Gegenwart so etwas wie mit dem Strohhalm Spielen besser nicht tun sonst komme ich noch auf Dumme Ideen und werfe dich über meine Schulter!" sagt er und lässt sie dann los. Das nächste Spiel geht leer aus für sie und so lässt er sich von Mia zur bar ziehen.

Als er sieht wie sie sich auf den Barhocker setzt, setzt er sich auf den Hocker ihr genau gegenüber. Und dann beginnt sie auch schon zu erzählen.
"Verdreifachen? Naja das klappt ja noch nicht so wirklich!" bringt er raus und lacht selbst drüber. Als er dann Orlando hört runzelt er seine Stirn. Als @Mia Facinelli ihm den neuen Drink hin hält nimmt er ihn entgegen.
"Auf ein sehr feucht fröhlichen Abend!" sagt er und trinkt ein großen Schluck dabei sieht er wieder das sie am Strohhalm nuckelt.
"Wenn du so weiter machst mit diesem Strohhalm wird es so richtig Feucht!" sagt er zu ihr frech grinsend. Als sie dann Fragt wo man ihn in den Flieger gesetzt hat beginnt er zu lachen.
"Tja ich glaube du hättest schneller hier sein können ohne dich damit herum zu schlagen mit dem Auto irgendwo durch zu kommen. Man hat mich in Orlando rein gesetzt. Seth mein bester Freund hat glaube ich geschummelt als wir ein Bierchen gezischt haben denn wenn ich jetzt drüber Nachdenke konnte er noch wirklich gut gerade gehen nicht so wie ich!" Er schaut an sich herunter und sieht ihr Bein zwischen seine. Er spürt ihren Finger der über seiner Hand kreise verteilt und hebt wieder den Blick. Seine Finger beginnen sich zu bewegen und beginnen ihren Finger zu streicheln.
"Du bist also auch aus Orlando? Schade das wir und noch nicht eher begegnet sind!" sagt er zu ihr beiläufig. Dann rutscht er von seinem Hocker und stellt sich zwischen ihre Beine.
"Du solltest besser schnell austrinken!"


nach oben springen

#12

RE: Casino

in Stratosphere Casino and Hotel 03.07.2017 19:35
von Mia McAther (gelöscht)
avatar

Hmm wie sollte man Schüchtern definieren, im nüchternen zustand konnte es schon mal vorkommen. Vor allem wenn man auf ihr bisheriges Leben zurück blickte konnte Mia Facinelli mehr als misstrauisch werden. Durchaus passierte es auch das sie schüchtern wurde doch jetzt da langsam aber sicher der Cocktail wirkte lockerte sich auch die schöne brünette und ja Jemy war bei ihr in der Nähe. Wann bitte hat er mich denn gebissen? "Jaaaa das werde ich?" da ließ sich die Erzieherin auch nicht von abbringen, außerdem zusammen sitzen und ein bisschen näher kennen lernen war schöner als hier zwischen dem Geklimper der Roulettekugel.
"Och ich bin mir ziemlich sicher das du damit keine Probleme haben wirst mich bei Laune zu halten und mein Sex on the Beach hilft auch kräftig mit" beginnt sie zu lachen. Manches mal sollte die junge Frau erst nachdenken bevor sie jemanden zu etwas herausforderte und wunderte sich einen Augenblick warum Jemy sie ihn seinen Armen drehte. Gut Mia wusste ja schon das ihre Begleitung rattig war aber gleich so geil ließ die junge Frau aus New York noch breiter grinsen. "Na Hallo" spürte schon seine Hand auf ihrem Bauch liegen. Noch immer hatte sie dieses gemeine Grinsen auf den Lippen liegen und lauschte seinen Worten, ja sie spielte hin und wieder schon gerne mit dem Feuer und hier in Vegas war so ziemlich alles erlaubt. "Na wer weiß das schon, da bleibt dir nur eines, nämlich es heute Abend heraus zu finden und ich stehe nicht so auf Schulter, wenn schon dann auf Händen getragen" drückte sich ein letztes mal an seinen trainierten Körper und dann verließen sie gemeinsam den Tisch. Oh Mia, das kann noch was werden und klein scheint da nichts zu sein in der Buxe, es wird mal wieder Zeit für ein bisschen Spaß - doch lass ihn zappeln

"Jaaaa nee ich habe kein Händchen für Glücksspiel, Liebe und all den ganzen Kram" nuschelte sie neben dem Strohhalm, welcher sich ein weiteres mal zwischen ihren roten Lippen befindet. Mia´s Augen fangen regelrecht an zu funkeln Oh Süßer, vielleicht will ich ja genau dieses erreichen Ihre Gedanken bleiben geheim vorerst und wundert sich warum er wiederum anfängt zu lachen, sie wollte ja nur wissen von wo er gestartet war. Im ersten Moment sprach der Ex Seal in rätseln, doch dieses sollte sich relativ schnell auflösen - bei dem Namen seines besten Freundes fiel ihr fast der Cocktail aus der Hand. Schnell stand das Glas auf der Theke nur um sicher zu gehen "Moment Du meinst doch nicht etwas Seth Argeneau? Das Model und was weiß ich noch alles? Natürlich daher kenne ich deinen Anzug .." schüttelte leicht den Kopf und nuschelte vor sich hin "Ich hab es doch gleich geahnt..." Auf diesen Schreck musste die brünette einen was größeren Schluck nehmen. Wie klein doch die Welt sein konnte, gut sie kannte Seth nur von den Bildern ihres Bruders und dem einen Treffen in deren Loft. "Jaaa ich lebe schon ein paar Jahre dort" kam es fast ein bisschen Abwesend Mia sah auf als @Jemy Tomke McAther zwischen ihren Beinen stehen und das Kleid nach unten drückt "Was passiert wenn ich es nicht tue? Oder was passiert wenn ich es tue? Ha Du willst mich so besoffen machen das wir noch mehr Spaß zusammen haben werden" Schluss folgerte die brünette Zwillingsschwester. Um es selber heraus zu finden nahm die leicht angeschwipste Erzieherin den Strohhalm aus dem Glas und trank in größeren Schlücken den 2ten leer "So jetzt will ich einen Mai Tai" haben. "Du hinschkst hinterher Jemy" ihre Wange verfärbten sich zartrosa und das Grinsen wurde noch breiter je schneller der Alk sich in ihrem Blut verteilte. "Wird sisccch Deine Freundinnn nicht um dischh SORGEN?" mit großen Augen warf der Blick auf den Helden vor sich gerichtet.


nach oben springen

#13

RE: Casino

in Stratosphere Casino and Hotel 04.07.2017 12:49
von Jemy Tomke McAther (gelöscht)
avatar

Manno man was würde er nicht jetzt alles geben dafür ihre Gedanken lesen zu können. Edward Cullen wo bist du nur wenn man dich mal braucht? Er hat ganz bestimmt keine Probleme sie bei Laune zu halten sie schaft es ja auch IHN bei Laune zu halten. Das der eine Cocktail beginnt zu merken das sieht er an ihren leichten rasa Wangen was sie für ihn nur noch Anziehender macht.

Das @Mia Facinelli seinen Bro Seth auch kennt bringt ihn zum lachen.
"Dein ernst jetzt? Du kennst ihn? Ich mein er zieht ja schon um die Häuser und ist da in Unterhose auf dem Bus zu sehen! Hast du den schon mal gesehen? Komisch ich hab echt das Gefühl das der immer an mir vorbei fährt wenn ich mal auf die Straße gehe!" sagt und fragt er sie lachend.
"Ich sag dir das teil verfolg mich ich finde die Unterhose noch nicht mal Hübsch! Ich hab Seth gefragt ob sie die ausstopfen mussten und er meinte stolz ne alles Echt ! Mal ehrlich solche dicken Eier kann doch niemand haben wie auf den Bild auf dem Bus zu sehen sind oder?" plappert er drauf los. Als sie dann den Strohhalm aus dem Cocktail entfernt und ihn ohne trinkt gefällt sie ihm nur noch mehr. Das er hinterher hängt bemerkt er erst als ihr Glas schon wieder leer ist, darum Ext er sein Glas und bestellt neue Drinks für sich dieses mal einen doppelten Whisky. Und so macht er gleich da weiter wo er mit Seth aufgehört hat beim Saufen und weil er immer noch Restalk im Blut hat wirkt er schneller als er es wollte. Als Mia beginnt zu lallen grinst er.
"So..." sagt er und bricht seinen Satz ab er streicht sich seine zerzausten Haare aus dem Gesicht und beginnt eine Melodie zu summen und schlussendlich beginnt er zu singen auch wenn er gar nicht so schlecht klingt singt er total schief aber das Tanzen gelingt ihn sehr gut er schnappt sich ihre Hand und zieht sie von ihrem Hocker um sie an sich zu ziehen und mit ihr im alten Stiel ein Tänzchen aus Parkett zu legen. Sie werden dabei von den anderen Leute in der Bar beobachtet. @Seth Argeneau wollte es ja so und so führt er seinen Wunsch auch aus. Er hält ihre Hand und tritt von ihr etwas zurück und beginnt zu Steppen so gut wie er denn kann

Als das Lied dann zu Ende ist bekommen die Beifall und er verbeugt sich und zwinkert Mia mit einem breiten grinsen zu.
"Scheiße du kannst vielleicht Tanzen. Ich hätte nicht gedacht das es noch jemand von der Sorte gibt die das kann! Es fühlt sich an als wenn der Swing und das Tanzen dazu schon ausgestorben ist!" murmelt er und führt sie wieder zur Bar um eine weitere Runde getränke zu Bestellen. Er Kniet sich vor ihr und streicht über ihre Wade um dann zu ihr hoch zu schauen.
"Ich würde gerne mit dir die ganze Nacht durch Tanzen wenn du mich nur drum bitten würdest!" Er steht wieder auf und Trinkt einen großen Schluck von seinem Whisky. Man merkt ihn an das er beschwipst ist er schwankt leicht um auf den Hocker zu kommen nicht so wie beim ersten mal als es total grazil passiert ist.
"So und nu erßähl ma warum du her kommst ohne Mann und vergnügen suschst?" bringt er lallend heraus.
"Isch bin gerad aus Irak wieder da und hab misch nisch weita verpflichtet wasch is deine Ausrede?"


nach oben springen

#14

RE: Casino

in Stratosphere Casino and Hotel 04.07.2017 18:20
von Mia McAther (gelöscht)
avatar

@Jemy Tomke McAther


Leicht schmollend sieht Mia dann Jemy an, als dieser zu lachen beginnt und ihr wohl nicht glauben möchte das sie Seth Argeneau kennt. Die Augen allerdings funkeln leicht böse, denn sie mochte es kein bisschen wenn man sie auf den Arm nahm. Die Augenbrauen schoben sich zusammen und die Stirn warf leichte falten „Ähm Du verwechselt Seth jetzt aber nicht mit Kellan Lutz oder? Der hat nämlich in Boxer Shorts Werbung für Calvin Klein gemacht“ Ja Mia kannte sie aus und nein Ihr war Seth noch nie im Schlümper auf einem der Busse gesehen. Was wohl daran lag das sie mit dem Auto fuhr und selten zu Fuß oder den Öffi´s durch die Stadt von Orlando fuhr.
„Ja wenn du nur zu Fuß in Orlando unterwegs bist, kann es schon sein“ bemerkte sie leise. Jetzt aber musste sie doch die Augen rollen lassen bei seinen Worten. Denn ihr war jetzt nicht wirklich danach über Seth in Unterwäsche zu sprechen „Es war doch nur ein Shooting für eine Markenlabel“ entwich es ihr zwischen seine Worten und schon gar nicht wollte die Facinelli jetzt ein Bild vor Augen haben was der Argeneau in der Hose hatte. Ihr bedarf an Männern und deren Geschlecht war für das erste wirklich gestillt nach dem letzten Arsch. Da half nur eines das Glas leeren und hoffen das der Alk schneller als üblich seine Wirkung zeigte. Jemy hatte sich einen doppelten Whiskey bestellt und Mia bekam dann auch schon ihren Mai Tai vor die Nase gestellt. Wieder mit einem Strohhalm, doch sie deutete dem Typen an keinen mehr zu wollen.

Was dann aber kam verstand die leicht angeschwipste Erzieherin nicht im geringsten, denn sie hatte dem Seal dabei zu gesehen wie dieser seine Haare aus dem Gesicht streicht und zu summen beginnt. Sicherlich kam ihr diese Melodie bekannt vor, musste aber grinsen als er auch noch mitten im Casino anfängt zu singen. Frank Sinatra keine zweifel, wer kannte ihn nicht?! Gut das schiefe singen mochte am Alkohol in seinem Blut liegen nur wieso und warum tat er dies hier ausgerechnet hier an der Bar mitten in Las Vegas?! Ihre Hand hatte sich in seiner wieder gefunden und sekunden später wurde die Erzieherin vom Barhocker gezogen, nicht ganz ungefährlich mit ihren Schuhen und dem Schwips. Mia konnte nicht mehr klar denken, schmiegte sich an den Körpers ihres Tanzpartners und ja sie legten einen Tanz hin, wie ihn so noch niemand gesehen hatte. Alles um sich herum blendete sie vollkommen aus und gab sich dem Tanzen und Jemy hin. Doch es sollte noch peinlicher werden, die Hand in der seinen blieb die brünette auf Abstand und sah ihm beim steppen zu. Oh scheiße so verrückt war die Zwillingsschwester wirklich noch nie gewesen und ja Oliver hätte sie ganz bestimmt einweisen lassen. Beifall ertönt aus allen Richtungen im Casino und da war es um sie geschehen, mit knallrotem Kopf wollte Mia nur noch hinter der Bar verkriechen vor lauter Scham.

„Jaaaaa schille Wasscher sinnnd schief äh tief“ er murmelte noch etwas doch das konnte sie nicht mehr verstehen, am Ende fanden sich die beiden an der Bar und ihren Getränken wieder. Auf diesen Schreck leerte sie auch direkt das nächste Glas, denn ihre Begleitung war sehr schnell mit dem bestellen. Doch was er auf dem Boden zu suchen hatte und an ihren Waden ließ Mia den Kopf schütteln nicht ohne Folgen. Es drehte sich alles vor ihren Augen und sie musste sich an der Bar festhalten. Nach einem erbärmlichem versuchen zu sitzen musste Mia Facinelli lachen und meinte etwas wie warum nicht.
Natürlich wollte Jemy ein weiteres mal wissen wieso sie hier war, ohne Mann und Vergnügen suchte. Er brachte auch noch zustande aus dem Irak zu kommen und sah dies als seine Ausrede. Erschrocken weiteten sich ihre Augen und Traurigkeit lag darin. Minuten lang schwieg Mia und fuhr den Rand ihres Glases nach „Männer“ murmelte sie dann leise „Verarsccchhhht, verlaschen alllesch schwanschgescheuerte ...“ sie brach ab und drank vom Mai Tai. Denn sie hatte ja einen Kerl an ihrer Seite sitzen und doch ordentlich Spaß mit ihm.
Um vom Thema abzulenken sah sie ihn an „Wie Iran .. ähm Irak?“ Jetzt ging alles ganz schnell, und je schneller die Gläser leer wurden um so höher stieg der Promiellepegel im Blut an.


nach oben springen

#15

RE: Casino

in Stratosphere Casino and Hotel 05.07.2017 10:47
von Jemy Tomke McAther (gelöscht)
avatar

"Ach Kellan Lutz der ist doch gegen Seth eine Witzfigur! Wenn wir wieder in Orlando sind stell ich ihn dir vor denn du Bock hast!" verspricht er ihr. Ja er ist einer von der Sorte man der seine Versprechen die er ausgesprochen hat auch einhält er versucht es zumindest und der versuch ist es doch eigentlich schon Wert. Das @Mia Facinelli sich mit den Models und den Modelabes auskennt bemerkt er sofort und das bringt ihn zum lächeln.
"Du bist wohl auch so eine von denen die mit der OK oder mit der Bravo oder wie die auch alle heißen vor dem Gesicht über die Straßen gehen mh?" fragt er sie amüsiert denn er sieht gerade das Bildlich vor sich.
"Seth braucht es von mir gepisackt zu werden er liebt es endlich mal richtiges Leben um sich zu haben. Seth ist ein unglaublicher Zuhörer und ich liebe ihn dafür das ich mich bei ihm auskotzen kann und einfach bei ihm herum gammeln kann um den ganzen Scheiß der am Tag passiert ist vergessen kann. Set ist jemand dem man vertrauen kann bei dem man sich öffnen kann und einfach ich selbst sein kann. Man sieht ihn auf den verschiedenen Bildern und man denkt einfach nur er sieht drauf total arrogant aus aber Seth ist ein unglaublich Korrekter Kerl der sein Herz am rechten Fleck trägt, man kann mit im Spaß haben und man kann einfach mit ihm still da sitzen ohne ein Wort und ohne irgendwelche Fragen wenn ich mal mitten in der Nacht vor seiner Tür stehe!" beschreibt er ihr Seth. Ja vielleicht kennt sie ihn von den vielen Bildern in den Zeitschriften und den Artikeln im Internet aber dort sehen die Leute nur das was sie sehen wollen und nicht den Menschen hinter der Fassade des Stars.

Ein Kleines Tänzchen schadet niemand und das er es jetzt in einem Casino tat rutscht im gepflegt an seinen Eiern vorbei. Er wollte einfach ein bisschen Spaß und er ist nun mal total Spontan da muss man eben auf alles vorbereitet sein bei ihm. Wenn Lust auf etwas hat denn macht er es einfach und lässt sich von nichts und niemanden aufhalten. Es macht ihn solchen Spaß mit Mia die Zeit zu verbringen die an ihnen vorbeizieht.

Als sie dann auf die Männer los geht zieht er eine Augenbraue Hoch. Ihm ist total warm darum zieht er das Sakko aus und hängt es über die Stuhllehne. Das weiße Hemd was er trägt ist etwas eng und schmiegt sich wie eine zweite Haut an ihn.
"Alllllzo du meinschst das alle Männer schwanschgescheudert sind? Alzo isch hab auch einen...! er packt sich in seinen Schritt.
"...und isch kann ihn bei mich behaltn. Nisch alle Männe sind schwanschgescheudert!" sagt er und beschützt damit die, die nicht mit dem Schwanz zuerst denken wenn sie eine Frau sehen die für die ihre nächste Kerbe am Bettpfosten ist.
"Isch bin ein Ex-Schiel!" beantwortet er lallend ihre Frage.
"Isch war bisch vor 4 Monaten noch in beschuß! Hab mein Freund verhloren, wollten schusammen aufhören aber...!" Er senkt seinen Kopf und Atmet tief durch man sieht ihn an das er schon sehr mit sich zu Kämpfen hat. Als er seinen Kopf wieder hebt schaut er sie an wieder total gefasst und grinst dann.
"Habsch ne Wette voll verschissen!" Er beginnt sein Hemd aufzuknöpfen einfach so ohne Hemmungen und legt seine Brust frei Seine Finger ziehen über seine gepiercten Nippel an denn er herum spielt die mittlerweile geheilt sind.
"Isch habsch trotzdem gemacht Daniel zu Ehren!" murmelt er.
"Er hats geglaubt dass isch es nisch mach! Jetzt kannsch ihn das nimma mehr zeign. Scheiße aber auch!" erzählt er und greift dann sein Glas und Ext es.
"Alzo isch muss dia da noch was sagn. Du wirst da wasch in meine Hose finden wasch nisch jeda hat. Habsch gleisch mit machen laschen. Habsch aba noch nisch getestet hoff ja dasch is gut!" palabert er einfach drauf los. Wenn er denn schon mit offenen Hemd total blau in einem Casino an der Bar abhängt er muss er doch glatt auch sein kleines Geheimnis wenigstens andeuten. Er ist mittlerweile stolz auf sich das er es durchgezogen hat denn es fühlt sich gut es die Kugeln auch nur an dein Stoff seiner Hose reiben zu spüren.
"Scheiße isch würde disch glatt wech Heiraten Mia!" gibt er zu und lächelt sie total vom Alk benebelt an.
"Du bischt jenau so wie meine Traumfau sein soll!"


zuletzt bearbeitet 05.07.2017 10:48 | nach oben springen


Besucher
11 Mitglieder und 5 Gäste sind Online:
Arizona Grayson, Emma Tanner, Jesse Mitchell, Ariel Hunter, Theo Vanes, Riley Max Jones, Jekatharina Nightray, Millicent Reeker, Michael Dohlinger, Ray Isaac Whiteley, James Fell

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anne Everett
Besucherzähler
Heute waren 94 Gäste und 79 Mitglieder, gestern 167 Gäste und 104 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 5268 Themen und 266358 Beiträge.

Heute waren 79 Mitglieder Online:
, , Aiden Stilinski, Alexej Baskerville, Alexia Smoak, Alizée Chevalier, Ally Drake, Angela Sterling, Anne Everett, Ariel Hunter, Arizona Grayson, Blaze Mitchell, Carter Leighton, Catriona Blair Jones, Charlie Ross, Chester Harrington, Corey Hurst, Darya Ivanova, Diane Tanner, Elise Wright, Elissa Lara Wolkowa, Ella Curtis, Emilia Russo, Emma Tanner, Ethan Smoak, Evelyn Dumont, Gabriel Elias Whiteley, Hailey Stewart, Hazel Casterville, Isaac Harper Edison, Jack Coltraine, Jacob Yates, James Fell, Jamie Michaels, Jamison Declaire, Jayden Fernandez, Jekatharina Nightray, Jelena Petrova, Jerome Walsh, Jesse Mitchell, Jessica Park, Jilian Night, Josie Annabella Smoak, Kimberly Byrne, Kyle Stark, Lewin Ashley Kyle, Lian Levitt, Liana Emelyen, Lily Levitt, Lucille Hopkins, Mara Zoe Royce, Matt Turner, Matthew Hanson, Maxence Erazo, Micah Williams, Michael Dohlinger, Mike Ross, Mila Novák, Millicent Reeker, Nicolas O`Connor, Olivia Matthews, Peer Höglund, Quinn Kyle, Ray Isaac Whiteley, Richard Castle, Rikku Suzuya, Riley Max Jones, Ro Black, Robin Henderson, Salome Cecilia Yates, Samantha Grayson, Samuel Hunter, Sarah Jones, Signe Byrne, Talia Evans, Theo Vanes, Thyra Curtis, Victoria Raven Kingsley, Virginia Lindbergh


disconnected The Bright Side Blubberbox Mitglieder Online 11
Xobor Forum Software © Xobor