#1

Zimmer 398

in Stratosphere Casino and Hotel 25.06.2017 12:09
von Rachel Zane | 2.172 Beiträge

Look beyond my face and love me,

I'm not the good girl you should know.


nach oben springen

#2

RE: Zimmer 398

in Stratosphere Casino and Hotel 27.06.2017 20:06
von Mia McAther | 849 Beiträge

>> Foyer

Gemeinsam mit dem Pagen war Mia im Aufzug nach oben auf die entsprechende Etage gefahren und hatte dem jungem Mann, scheinbar noch in der Ausbildung steckend auf schritt und tritt den Gang lang gefolgt. Er war so nett ihr die Türe zu öffnen und den Koffer ins Hotelzimmer zu tragen, die junge Facinelli gab ihm das Trinkgeld und schloss auch direkt hinter dem Pagen die Türe. Holte tief Luft und ließ diese schnell wieder entweichen, ehe ihr ein Schrei aus der Kehle glitt. Ja sie hatte es wirklich getan, war mit dem Wagen von Orlando nach Vegas gefahren, im Hotel eingecheckt und tanzte jetzt wie eine blöde im Zimmer herum. Oli hatte die Schwester sicherheitshalber nur eine WA geschrieben, nicht das er noch auf die Idee kam sie davon abzuhalten. Jetzt hieß es nur noch raus aus den Klamotten, frisch machen, ins Kleid hüpfen und auf ins Casino bzw. das Nachtleben von Viva Las Vegas. Das wenige gesparte war zu ihrem Spielgeld geworden, dieses wollte sie nur zu gerne verdoppeln oder noch besser verdreifachen.
Jetzt stand sie da im Badezimmer die Haare frisch gewaschen und gefönt, mit einer Spange an der Seite versehen, schminkte sich die junge Frau noch entsprechend. Das schwarze Ballkleid lag schon auf dem Bett bereit, überall auf dem dünnen Stoff schimmerte es und glitzerte einfach passend fü Vegas und seine Nächtliche Show.
Fertig für die Nacht ihres Lebens stand Mia im Zimmer vor dem Spiegel und sah sich noch ein letztes mal von allen Seiten her an, ehe sie ihre Handtasche nahm die Keycard und das Zimmer verließ.

<< Casino


nach oben springen

#3

RE: Zimmer 398

in Stratosphere Casino and Hotel 15.07.2017 15:09
von Mia McAther | 849 Beiträge

>>> Honeymoon Suite

Flüchend öffnete Mia die Türe zu ihrem Zimmer und warf alles auf das Bett, riss den kleinen Koffer auf und zog sich frische schwarze Dessous an. "Was bildet dieser Vollpfosten sich eigentlich ein zu sein?" ja sie war nun richtig pissig drauf und wollte das alles nur noch geklärt haben, ganz zu schweigen von ihrem schwarzen Kleid was sie ja noch auf die Hochzeit von @Peer Höglund anziehen wollte.
Sie warf einen Blick auf ihr Handy nichts, nicht mal eine Antwort von ihrem Bruder Oliver - naja war ihr jetzt auch egal, Mia hatte ganz andere Sorgen. Endlich hatte sie ihr schwarzes Kleid über den Kopf gezogen, die Chucks gingen etwas schwerer anziehen, es war einfach nicht ihr Tag soviel stand schon mal fest. Das Tuch vom Kopf gerissen ließ es der Zwilling auf de Weg ins Badezimmer fallen, schnappte sie den billigen Fön und war damit beschäftigt die feuchten Haare ein wenig trockner zu bekommen. Sie würde diese eh am Hinterkopf zusammen fummeln. Mit der freien Hand putzte sich die brünette gleichzeitig die Zähne und suchte nach weiteren Erinnerungen in ihrem Kopf, doch das mit Elvis, dem Ring usw.. war weg wie nicht vorhanden. Doch konnte sich die McAther daran erinnern gelesen zu haben, dass diese Hotel eine eigene Kapelle hatte. Wenn beide so einen Flimriss hatten, waren sie mit Sicherheit auch nicht aus dem Hotel raus gekommen und ja wenn alles gut lief würden die auch ihr Kleid haben. Jetzt hieß es nur noch auf ihren Mann @Jemy Tomke McAther zu warten.


nach oben springen

#4

RE: Zimmer 398

in Stratosphere Casino and Hotel 15.07.2017 15:59
von Jemy Tomke McAther | 2.216 Beiträge

"398"murmelt er leise als er vor der Tür stehen bleibt. Den Kragen vom Poloshirt hat er aufgestellt damit es wenigstens ein bisschen so aussieht das er so etwas öfter tragt auch wenn rot überhaupt nicht seine Farbe ist. Er hat sich wirklich viel Zeit gelassen und hat immer wieder was neues gefunden um sich zu beschäftigen aber nun kann er das hier nicht mehr weiter heraus zögern. Er hebt seine Hand aber lässt sie wieder sinken.
"Scheiße man!" flucht er leise und streicht sich durch seine zerzausten Haare die er nicht mal gekämmt hat. Dann hebt er seine Hand wieder und haut mit der Faust gegen die Tür. Er tritt ein stück zurück denn vorsicht ist die halbe Miete nachdem sie ihm eine geknallt hat. Auch wenn er jetzt schon ein bisschen versteht warum sie es getan hat. Er findet aber trotzdem das Mia übertrieben hat. An seiner Wange sieht man immer noch rote abdrücke von ihren Fingern auch wenn sie schon dabei sind zu verblassen. Es wird wohl noch ein bisschen dauern bis alles verschwunden ist und er spürt es auch noch es brennt ein bisschen. Er hat schon oft eine geknallt bekommen aber eben nicht von einer Frau die haben sich freundlich bei ihm bedankt für die Nacht und haben sich verpisst aber tja Mia kann sich nicht einfach verpissen weil er schon gern diese ganze Geschichte mit dem Heiraten klären will. Wohl oder über muss er sich dem stellen ob er will oder nicht. Noch einmal Klopft er an ihre Tür @Mia McAther lässt ihn wirklich warten ob sie es extra macht? Er kann es jetzt schon nicht erwarten sie so schnell wie möglich wieder los zu werden.
"Ey Furie mach die Tür endlich auf damit wir die ganze Scheiße aus dem Weg schaffen können!" ruft er und die Tür hinter ihm geht auf. Ein Mann schaut raus und starrt ihn an.
" Ey wenn du jetzt nicht gleich wieder rein gehst denn hetz ich dir meine neu Gewonnene große Liebe die ich gestern irgendwann geheiratet habe auf den Hals!" sagt er genervt und zeigt auf die geschlossene Tür vor ihn wo Mia ihr Zimmer hat. Die Tür geht wieder zu und er lehnt sich gegen die Wand neben der Tür und verschränkt seine Arme vor der Brust. Das Poloshirt ist sehr eng geschnitten und darum spannt es an seinen angespannten Bizeps.
"Ich warte denn mal!" ruft er einfach und bleibt stehen. Denn bekanntlich brauchen Frauen ja immer länger um sich ausgehfertig zu machen


Hearts are wild creatures, that´s why our rips are cages.

nach oben springen

#5

RE: Zimmer 398

in Stratosphere Casino and Hotel 15.07.2017 16:30
von Mia McAther | 849 Beiträge

Eigentlich war Mia längst fertig, sie hatte die Haare irgendwie zusammen gefummelt, in ein wildes wirrwarr aus langen Haaren. Etwas Tusche um die Wimpern gelegt und etwas Creme auf ihr blasses Gesicht verteilt, hier in der Wüste war die Luft doch anders als es Mia in Orlando gewohnt war. Aus ihrem Trip war nun weiß gott die reinste Hölle geworden, nicht nur das sie verloren hatte, nein nun war sie auch noch mit einem Weiberheld verheiratet. Wie sollte sie das ihrem Bruder Oli bei bringen, oder Peer ihrem Besten Freund. Oh man sie musste mit jemanden sprechen, doch waren alle die sie kannte weit weg, sehr weit weg wenn man es genau nahm. Ihrem Bruder schrieb sie erst gar nicht mehr, er hatte noch nicht mal die von gestern gesehen, also viel er schon mal weg und Peer hatte selber genügend mit seiner Hochzeit zu tun. Zumindest ging Mia davon aus, dass er sich aber von Tabletten, Pizza und Alkohol ernährte konnte sie ja nicht ahnen. Nachdenklich liegt sie rücklings auf dem unbenutzen Bett und starrte Löcher in die Decke über sich, hörte das gepoche an ihrer Zimmertüre und drehte nur den Kopf zur Seite. Doch sie reagierte nicht, es konnte ja sonst wer sein - dann klopfte es wieder mit einem Geschrei was unvergleichbar war, ihr angepisster Ehemann stand also auf dem Flur vor ihrer Türe und nannte sie Furie, sein Ernst?? Scheiße?? So sah @Jemy Tomke McAther es also? Langsam hatte es sich Mia doch überlegt und stand hinter der Türe und wollte diese gerade öffnen, als wieder seine Stimme ertönte - nur das er diesesmal jemanden anderen anblaffte. Das war nun wirklich zu viel für die Erzieherin, im Juz hatte sie mit vielen schwierigen Jugendlichen zu tun gehabt aber Ihr Mann führte sich auf wie das letzte Arschloch auf Erden. Ihre Hand lag schon auf dem Türknauf, sie musste diesen nur noch drehen - kurz holte die junge Frau noch einmal tief luft und riss dann die Türe auf. Wut sprühte aus ihrem Blick mit welchem sie den Mann anfunkelte "Furie? Dafür sollte ich dir noch mal eine verpassen, aber so dass Du 3 Tage noch meine Finger im Gesicht sehen kannst" fauchte sie Jemy an. Mia musste nur noch ihre Tasche und das Pinke Kleid holen, dann konnte es los gehen "Am besten fahren wir auf dem direkten Wege in die Kapelle, wenn uns das alles einer erklären kann, dann ja wohl die Angestellten in der Kapelle. Sie dachte erst gar nicht an den Ehering, den beide hatte er ihr ja abgenommen, mit dem Kleid und ihrer Tasche verließ sie das normale Zimmer und ließ die Türe hinter sich ins Schloss fallen.
"Könnte der Herr mir einen gefallen tun? Sich gleich mal wie ein Mensch benehmen und nicht der letzte Arsch auf Erden. Die menschen hier machen schließlich auch nur ihre Arbeit" sie sagte es fast ruhig aber doch ziemlich bestimmt. Einer musste ja anfangen sich vernünftig zu benehmen und Mia fiel es auch nicht leicht, doch klären mussten die beiden es wirklich.
Am Aufzug angekommen, war es Mia die den Knopf vor Jemy drücken konnte, nicht das er noch den gepiercten Schwanz einzog.

<<< Chapel


nach oben springen

#6

RE: Zimmer 398

in Stratosphere Casino and Hotel 15.07.2017 18:48
von Jemy Tomke McAther | 2.216 Beiträge

Die Tür geht auf und die Furie schimpft gleich herum das sie keine ist was ihn zum grinsen bringt.
"Jetzt halt doch mal die Füße still!" sagt er zu ihr weil er sie anpampt.
"Wer hat mir denn eine verpasst das ist schon Furie genug!" grummelt er und sieht zu wie sie dann die Tür zu zieht und einfach an ihm vorbei geht.
"Hey!" ruft er und geht ihr dann nach. Als sie beim Fahrstuhl ankommen drückt sie auf den Knopf und sie müssen warten. Er schiebt seine Hände in seine Hosentaschen und steht neben ihr da spürt er die Tabletten.
"Oh!" sagt er und zieht die Tabletten raus um sie @Mia McAther hin zu halten.
"Die hab ich in meiner Tasche gefunden willst du?" fragt er sie schon ein bisschen versöhnlicher.
"Hab jetzt nicht an eine Wasserflasche gedacht!" sagt er ruhig und Blickt sie an.
"Ähm ich bin im übrigen Jemy!" stellt er sich vor auch wenn das total unnötig ist aber hey jetzt sind sie nicht besoffen.
Und außerdem hat er sich ja gleich von seiner besten Seite gezeigt als er seine Augen gerade geöffnet hatte. Irgendwie, jetzt nachdem er unter der Dusche die Bilder von der Bar im Kopf hat und das er es war der sie Heiraten wollte sie einfach mit gezogen hat muss er sich schon eigentlich bei ihr Entschuldigen für sein verhalten aber nicht jetzt denn erst muss sie sich für die Ohrfeige bei ihm entschuldigen denn die blöße gibt er sich einfach nicht den Anfang zu machen. Der Fahrstuhl scheint in jeder Etage zu halten nur nicht in der wo sie vor dem Fahrstuhl stehen und auf ihn warten. Schein Karma zu sein heute das nichts so ist wie es eigentlich sein sollte denn nach seiner Meinung wollte er jetzt Kaffee satt in dem Hotel Restaurant trinken und sich den Magen vollschlagen mit irgendwelchen Leckerein die er schon seit Jahren nicht mehr in sich rein gestopft hat. Das scheint aber nicht das zu sein was Mia so vorschwebt sie will das ganze genau jetzt aus dem Weg schaffen zu wollen und nicht erst nach einem Frühstück. Endlich gibt der Fahrstuhl ein Ping von sich und die Türen öffnen sich. Sie stellen sich hinein, er lehnt sich an den goldenen Handlauf und stöhnt auf. Seine Augen geschlossen als dann die Türen sich schließen und die berühmte Fahrstuhl Musik beginnt zu dudeln gibt ihm das den rest.
"Ich hasse dieses Gedudel als wenn die Fahr dadurch schöner werden wird!" sagt er und öffnet dann seine Augen wieder um Mia an zu sehen. Er lächelt sie an und schüttelt dann doch wieder seinen Kopf und schaut auf das Tastenfeld wo noch niemand gedrückt hat.
"Also wo als erstes hin?" Das kleine goldene Schild wo Restaurant drauf steht lockt ihn so sehr doch nein Mia drückt auf den Knopf wo eine Wolke drauf zu sehen ist wo Chapel drin steht.
"Meinst du wirklich das wir da waren?" fragt er sie und sieht auf das kleine Schild was er sehr gern verfluchen möchte. Der Fahrstuhl setzt sich in Bewegung und fährt hoch.
"Allein schon der Name! Kirche zum Himmel? Ehrlich wer hat sich das nur einfallen lassen! Schon ein bisschen zu Himmlisch meinst du nicht aus?"


Hearts are wild creatures, that´s why our rips are cages.

nach oben springen

#7

RE: Zimmer 398

in Stratosphere Casino and Hotel 08.09.2017 18:18
von Mia McAther | 849 Beiträge

>>> Honeymoon Suite


Barfuß und mit der dreckigen Jeans stand Mia vor ihrer Zimmertüre, öffnete diese schließlich und ließ sie für ihren Mann offen stehen. Da er ja schon so drängeln musste, wollte sich die brünette nun auch nicht länger als nötig mit hübsch machen aufhalten. Sie war schnell auf den Schrank zu gelaufen, eine Türe stand eh schon offen und sie zog ein rotes Knie langes aber doch Schulterfreies Kleid heraus. Das T-shirt über den Kopf gezogen, die Jeans im laufen auch auf dem Weg ins Bad liegen gelassen, es musste ja schnell gehen. Vor dem Spiegel überprüfte Mia nur ihre Augenpartie kämmte die langen gelockten Haare mit ihrer Bürste durch und ließ diese offen über die Schultern fallen. Stürmte fast schon aus dem Badezimmer und zog sich das Kleid über den Kopf "Nur noch Schuhe dann bin ich auch schon fertig" - "Ha soviel zum Thema ich brauch ja noch ne Ewigkeit Schatz" ging auf ihren Mann zu, küsste sanft seine Lippen und schlüpfte in die Schuhe.
"Naaa @Jemy Tomke McAther können wir endlich los" hatte die Hände in den Hüften und wollte ihn so etwas ärgern, stattdessen löste sie ihre Haltung und schlang die Arme um seinen Hals "Wir werden beides haben Glück in der Liebe und Glück im Spiel" küsste Jemy noch einmal und löste sich schlussendlich von Ihrem Mann.

<< Casino


nach oben springen

#8

RE: Zimmer 398

in Stratosphere Casino and Hotel 09.09.2017 18:29
von Jemy Tomke McAther | 2.216 Beiträge

Die Antwort wegen dem Privatflieger lässt e offen @Mia McAther wird schon selber sehen wo sie am darauf folgenden Tag nach wieder nach Hause kommen wird
Als sie die Tür für ihn offen lässt nachdem sie ins Zimmer gegangen ist folgt ihr und gibt der Tür nur einen schnellen stupser damit sie hinter ihm wieder zu fällt. Dann huscht Mia auch schon zum Schrank und ihre Klamotten die sie jetzt trägt verschwinden von ihrem Körper. Er beobachtet sie dabei und verschränkt die Arme vor seiner Brust.
"Was für ein Anblick!" konnte er noch sagen bevor sie ihm Bad verschwindet und schon nach kurzer Zeit wieder heraus kommt. Dann sieht er wie sie ich das rote Kleid anzieht und beginnt sie von den Füßen an während sie noch Schuhe sucht zu mustern.
"Oh man du solltet verboten sein!" murmelt er. Er bekommt einen Kuss als sie vor ihm steht welchen er erwidert.
"Mhhh!" ist seine Antwort darauf ob sie denn jetzt losgehen können. Er ist von ihren Anblick total baff Mia sieht heiß aus obwohl sie nicht mal ihr Make-up aufgefrischt hat. Wie eine Naturgewalt ist sie in sein Leben gestürmt und wie eine Naturgewalt wird sie genauso in seinen leben alles verwüsten aber das auf eine sehr gute Seite. Er bekommt noch einen Kuss von ihr und dann verlassen sie auch schon wieder das Zimmer um ins Casino zu gehen. Er greift ihre zierliche weiche Hand als sie mit dem Aufzug zum Casino fahren.


Hearts are wild creatures, that´s why our rips are cages.

nach oben springen


Besucher
15 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Owen Kinkade, Arizona Grayson, Adrian Tanner, Noah Grayson, Marina Jordan Kingsley, Catriona Blair Jones, Darya Ivanova, Olivia Matthews, Ariel Hunter, Kyle Stark, William Campbell, Malia Johnson, Ro Black, Tyler Carlin, Ray Isaac Whiteley

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Chiron Griffin
Besucherzähler
Heute waren 67 Gäste und 61 Mitglieder, gestern 210 Gäste und 100 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 5063 Themen und 258352 Beiträge.

Heute waren 61 Mitglieder Online:
Adrian Tanner, Alessia Russo, Alex Telford, Alexej Baskerville, Alexia Smoak, Ariel Hunter, Artemis Argeneau, Bradley Tanner, Caitlin Brooks, Carter Leighton, Catriona Blair Jones, Charlene Ramone, Charlie Ross, Chester Harrington, Chiron Griffin, Claudio Augustus de Angelis, Darya Ivanova, Diane Tanner, Drew Nagorian, Elisabeth Riley Kingsley, Elissa Lara Wolkowa, Ethan Smoak, Holly Isla Whiteley, Jamie Michaels, Jelena Petrova, Josie Annabella Smoak, Joyce Adkins, Keziah Cyrian Delaney, Kimberly Byrne, Kyle Stark, Lian Levitt, Lily Levitt, Lucian Moreau, Madeline Orvil, Mae Teagan Solomons, Malia Johnson, Marina Jordan Kingsley, Mayla Carlin, Mila Novák, Nicolas O`Connor, Noah Grayson, Norah Grayson, Oliver Facinelli, Olivia Matthews, Owen Kinkade, Rafael Lazarra, Ray Isaac Whiteley, Riley Max Jones, Ro Black, Robin Henderson, Rue Carlin, Samantha Grayson, Samuel Whiteley, Sarah Jameson, Savannah Demartino, Sharon Johnson, Shawn McDermott, Tyler Carlin, Victoria Raven Kingsley, Viktoria Linnea Andersen, William Campbell


disconnected The Bright Side Blubberbox Mitglieder Online 15
Xobor Forum Software © Xobor