#1

Chapel in the Clouds

in Stratosphere Casino and Hotel 25.06.2017 12:06
von Rachel Zane | 2.172 Beiträge

Look beyond my face and love me,

I'm not the good girl you should know.


zuletzt bearbeitet 25.06.2017 12:07 | nach oben springen

#2

RE: Chapel in the Clouds

in Stratosphere Casino and Hotel 05.07.2017 19:40
von Jemy Tomke McAther | 2.216 Beiträge

Er glaubt echt nicht was er gehört hat. Mia zappelt herum und er grinst.
"Na wolln wia ein Abschecher machen?" fragt er sie und nimmt ihre Hand nachdem sie sein Hemd wieder zu geknöpft hat. Er schnappt sich das Sakko und steht von seinem Hocker auf dann Blickt er sich um und zeigt auf ein Schild.
"Daaahhhh!" sagt er und watschelt schwankend los, versucht @Mia Facinelli dabei zu Stützen in dem er seinen Arm um ihre Hüfte legt. Er geht zielsicher auf das Schild zu.
"Ok isch musch auch ma!" sagt er und schiebt Mia die Tür vom Damenklo auf. Als sie drin ist verschwindet er schnell in das für die Herren bei ihm geht es ja schnell er holt ihn einfach nur raus und pinkelt im stehen wäscht sich noch seine Hände und steht dann wieder im Flur vor den Toiletten. Als Mia dann endlich für ihn nach einer Gefühlten Ewigkeit wieder raus kommt greift er ihre Hand und folgt den Schildern für die Kapelle.

"Jesch aba!" sagt er und schwankt zum Eingang.
"Oooooooh Wow!" murmelt er und Blickt sich in der Kapelle um. Er geht auf den Schalter zu wo eine ältere Frau hinter sitzt die ihn anlächelt.
"Wia wolln Heiharten!" sagt er ganz stolz und hebt seine Hand mit der er Mia´s festhält. Die Frau erzählt und erzählt aber er versteht nur die hälfte egal. Seine freie Hand grabscht in seiner Hosentasche herum um seine Geldbörse heraus zu fischen wegen seinen Ausweis den er dann auf die Theke legt.
"Hia bitte!" sagt er Als auch Mia ihren Ausweis vorlegt beginnt die Frau auf der Tastatur von einem Computer einzuhämmern. Die Frau bat um ein bisschen Geduld und riet den beiden sich einfach die Ringe und die Kleider wenn denn welche benötigt werden anzuschauen.
"Isch mach die Hinge du dasch Kleid!" sagt er und stellt sich vor eine Vitrine wo die Ringe ausgestellt sind.
"Schrafieren sie auch?" fragt er und die Frau sieht ihn an wie ein Parkendes Auto.
"Na die Namen im Hing!" sagt er nur und die Frau nickt.
"Habsch welsche! Die hier!" er zeigt drauf während Mia die Kleider durch schaut. Die Frau unterbricht ihre Arbeit und holt die Ringe raus um diese einem Kollegen zu geben der sie Graviert.

Er dreht sich zu Mia um.
"Hascht du ein Kleid?" fragt er sie und schaut ihr ein bisschen zu wie sie die Kleider anschaut die alle in durchsichtigen Kleidersäcken stecken. Die alte Frau fragt ihn noch einige Sachen die er einfach mit ja und nein Beantwortet weil er ihr nicht richtig zuhört. Die Frau stellt sich nachdem sie fertig auf die Tastatur eingehauen hat neben Mia und erklärt ihr das sie Mia eine Hilfe zum Anziehen des Kleides für ihre Haare und auch für das Makeup stellen kann.
"Ne ne ne nisch voll klatschen mit dieses Matsch!" mischt er sich ein. Er zeigt auf Mia.
"Sie isch Hübsch genug !" sagt er und grinst von einem Ohr zum anderen. Er zieht sich sein Sakko wieder über und richtet den Kragen vom Hemd.
"Isch hab allez du auch?" Fragt er sie und man sieht ihm an das er es total ernst meint. Die alte Frau schaut ihn an und sagt zu ihm das er sich seine Haare noch ein bisschen Stylen soll weil sie so wild aussehen.
"Nä musch isch nisch!" antwortet er der alten Frau. Er zupft noch ein bisschen an dem Sakko herum und schaut an sich herunter.
"Nimmscht du misch soh zu dein husband?" fragt er Mia. Irgendwie ist er ja schon ein bisschen Aufgeregt aber er versucht den Coolen zu spielen wie er es immer tut nur das es ihm jetzt nicht so ganz gelingt durch den Alk der durch seine Adern fließt.


Hearts are wild creatures, that´s why our rips are cages.

nach oben springen

#3

RE: Chapel in the Clouds

in Stratosphere Casino and Hotel 05.07.2017 20:17
von Mia McAther | 849 Beiträge

>> Casino

Ihr war inzwischen alles recht, hauptsache sie konnte endlich pinkeln gehen und die bösen Cocktails los werden. Gemeinsam waren sie beide los getorkelt bis Jemy neben ihr ziemlich laut daaaah rief und die Toiletten gefunden hatte, seine Hand ruhte stützend auf ihren schmalen Hüften bis sich ihre Wege für kurz trennten. Mia verschwand hinter der Tür für die Ladies und kam eine halbe Ewigkeit erst später wieder raus, es war alles nicht so einfach im Vollrausch mit diesem Kleid. Dann noch sich ausziehen, entleeren wieder anziehen richten, Hände waschen und so weiter dies brauchte alles seine Zeit, sollte @Jemy Tomke McAther ruhig auf sie warten.
"Schorry dasch blöde Kleidsch" murmelte sie als Entschuldigung und suchte halt bei ihrem baldigen Ehemann "Schoooo du bisch mir noch ein Beweisch schulisch" tippte mit ihren manikürten Fingernägeln auf seine Brust und begann zu grinsen. Beide waren so abgefüllt wie nichts gutes und doch machten se sich auf den Weg zu Kapelle, in der Elvis schon darauf wartete jemanden trauen zu dürfen. Legal, Illegal, scheißegal ja dies war es Mia wirklich sie wollte einen Beweis haben, dass es auch noch Männer gab die es auch wirklich so meinten sie gesagt.

Unterwegs schoss sie aber noch ein Bild von etwas weiter oben um Ihrem Bruder eine Nachricht zu kommen zu lassen, wo sich seine Zwillingsschwester denn so rum trieb. Wie sie es schaffte, die frage schlecht hin immerhin war es ja auch nur ein Bild senden.
Oben an gekommen staunen sie beide nicht schlecht, es lag alles hoch in den Wolken sehr stilvoll und in weiß gehalten, fast schon zu schön um so besoffen sich das Ja Wort zu geben. Jemy quatschte mit einer älteren Frau und diese wollte offensichtlich ihren Ausweis denn Jemy hatte seinen bereits gezogen, mit einiger Mühe fischte auch die Facinelli den ihren aus der kleinen schwarzen Clutch und gab diesen an die Frau weiter. Da er als Mann ja immer alles regeln musste wollte sie ihm da auch nicht rein reden, er wollte Ringe schauen und sie ein Kleid. Da musste die schöne brünette nicht lange nach suchen, es war Vegas eine irre Stadt .. eine bekloppte Hochzeit und ja sie hatte sehr schnell ein Kleid gefunden, dieses und kein anderes sollte es werden. Man gab dem Schauffelbagger lieber was er wollte, wenn nicht der 3te Weltkrieg ausbrechen sollte, die ältere Frau wollte ihre wohl helfen und der Ex Seal war schnell dabei mit einmischen und auch sie wollte so bleiben wie sie war, nur eben in dem Kleid und nicht im schwarzen. Dies würde ja noch auf der Hochzeit von Peer gebraucht, nein das wäre ihm gegenüber nicht fair gewesen.

Was die beiden in der Zeit des aussuchen alles mit einander gequasselt hatten war ihr völlig entfallen - er wollte wissen ob sie ihn so wie er war zum Mann nehmen würde und ja dank des Alkohols im Blut grinste die Erzieherin wie ein Honigkuchenpferd. "Musch misch umziehen" da war gott sei dank die rettende Hilfe zur stelle, es dauert nicht lange das schwarze Kleid hing auf einem Bügel und das eigentliche Hochzeitskleid saß wie angegossen auf dem zierlichen Körper Mia´s. "Fertschhhhh" rief sie beim näher kommen und hakte sich schon mal bei ihrem baldigen Mann ein, denn der Gang war nicht leicht und mit diesem Monstrum von Kleid erst recht nicht.
Bei genauem hinsehen kann man auch ihr etwas die Angst ansehen besser gesagt die Unsicherheit und trotzdem wurden sie schließlich zum eigentlich Punkt geführt. Jemy stand vorne und Mia sollte noch warten bis die Melodie einsetzte erst dann durften die beiden wieder zusammen stehen. Jetzt gab es kein zurück mehr, Oli würde so oder so kein Verständnis für all dies hier haben aber Mia wollte es so haben, also bekam sie es auch.


nach oben springen

#4

RE: Chapel in the Clouds

in Stratosphere Casino and Hotel 06.07.2017 09:56
von Jemy Tomke McAther | 2.216 Beiträge

Na das Kleid konnte sich aber sehen lassen es war schrill aufgebauscht und passt perfekt zu Vegas. Eins musste er @Mia Facinelli lassen sie wusste was sie wollte. Jetzt wo sie es anhat und er sie bestaunt kommt ein Man dazu der durch die Kapelle pest der aussieht wie Elvis.
"Er lebt!" ruft er durch die ganze Kapelle und zeigt auf den Elvis.
"Scheische er is es wirklisch!" Er ist jetzt total gebannt auf den Elvis. Mia wurde ein kleiner Blumenstrauß in die Hand gedrückt. Man die freuen sich ja endlich etwas zu tun zu haben hier. Alle ein Geschäftig von einem zum anderen zu ziehen um alles vorzubereiten und er steht dumm da und schaut sich alles an.
"Man isch glaub wir sollten noch ma den Kusch übn!" sagt er zu Mia und geht auf sie zu. Das aufgebauscht Kleid ist ein bisschen im Weg als er es zur Seite schiebt sieht er sie kurz an und zack liegen seine Lippen auch schon auf ihre und er Küsst sie. Man besoffen zu Küssen ist nicht gerade das tollste. Der Geruch von Alk liegt bei jedem Atemzug in der Luft aber Hey Mia hat genau so ein sitzen wie er auch also fällt es nicht so doll auf. Er gibt sich mühe und presst nur seine Lippen auf ihre. Als er sich dann von ihr löst grinst er schelmisch.
"Den rescht gibt es schpäter!" Er greift ihre Hand und wartet darauf das endlich alles vorbereitet ist.

Es setzt endlich Musik ein und schnunkelt mehr schlecht als Recht zu seinen Platz.
"Mensch jetzt bekomm isch ne Fau!" sagt er und streckt seine Faust siegessicher in die Luft. Der Elvis verschnitt trällert und führt Mia langsam zu ihn. Elvis Himmelt Mia regelrecht an.
"Ey dasch meine Fau du Arsch!" sagt er zu dem Elvis der nur freundlich lächelt und weiter singt. Als er dann Mia´s Hand bekommt ergreift er sie und schaut sie an. Er hört nur noch Bla bla bla bla vom Elvis als er Mia in die Augen schaut. Der Elvis labert und labert singt und Tanzt. Aber er sieht nur Mia.

Als er dann aber an gestupst wird schreckt er kurz zusammen und sieht den Elvis an der seine Worte für ihn noch einmal sagt.
"Ja isch will!" nuschelt er und sieht dann wieder Mia an. Er strahlt von einer Backe zur anderen nachdem er die Worte ausgesprochen hat. Seine Hand verschwindet in die Sakkotasche wo er die Ringe rein gesteckt hat und verheddert sich an dem Innenfutter.
"Mensch aba auch! Hilf mia ma!" sagt er und Blickt Mia Hilfesuchend an.
"Häng voll fest glaubsch isch!" Er fuchtelt mit seiner Hand herum die einfach nicht aus der Tasche kommen will.
"Die Hinge sind da trin!" flüstert er. Der Elvis steht einfach da und lächelt freundlich weiter er scheint das ganze besoffen Heiraten schon zu genüge zu kennen, er scheint die Ruhe weg zu haben. Nachdem er denn endlich seine Hand durch Mia´s Hilfe mit den Ringen wieder aus der Sakkotasche gezogen hat und Mia so sehr am kichern ist und ihn darüber auslacht das seine Hand in der Sakkotasche fest gesteckt hat muss er auch lachen darüber. So etwas ist ihm noch nie passiert. Warum bleibt seine Hand da drin stecken? Das Interessiert ihn jetzt wirklich er zieht das Innenleben von der Tasche raus und sieht das sie ein Loch hat wo er mit seinem Armband was er trägt wohl hängen geblieben ist.
"Scheth bringt mia um!" grummelt er leise. Ja das könnte vielleicht sein aber vielleicht war das Loch ja schon da drin. Naja Pech jetzt wird erst mal geheiratet und dann wenn er denn wieder vor Seth steht und sich bei ihm dafür bedankt das er jetzt so eine tolle Frau an seiner Seite haben wird kann er ihn immer noch Fragen was das für ein Loch in der Tasche gewesen ist. Vielleicht hatte Seth den Anzug einfach zu lange im Schrank hängen und die Motten haben schon angefangen an ihm herum zu knabbern. Er stopft sich das Innenleben der Tasche wieder hinein und schaut Mia wieder an die immer noch antworten muss ob sie ihn auch Heiraten möchte.


Hearts are wild creatures, that´s why our rips are cages.

nach oben springen

#5

RE: Chapel in the Clouds

in Stratosphere Casino and Hotel 06.07.2017 18:19
von Mia McAther | 849 Beiträge

Oja auch wenn Mia Facinelli nicht aussah wie eines dieser Püppchen, wusste die Madame wirklich was sie wollte. Leicht war es eh nie gewesen und so hatte sie einfach Ihr Leben selber in die Hand genommen. Ihr Bruder Oli tat es ja schließlich auch, man sah er zur Zeit sehr gut wie er sich für seinen Zwilling interessierte nämlich gar nicht.
Man hatte ihr einen kleinen Strauß mit Blumen in die Hand gedrückt und schon konnte alles von statten gehen, die Aufregung stieg immer mehr, denn in wenigen Augenblicken sollte es so weit sein. Mia würde heiraten, einen ihr doch fremden Menschen den sie nur kurz aus dem Casino kannte. Was wusste sie schon groß von Jemy, er war Ex Seal, der Beste Freund von Seth und war intim gepierct, na wenn das keine Voraussetzungen waren um sich zu ehelichen. Im völlig breiten zustand, oh der Filmriss winkte schon in der Ferne und lachte hämisch und laut. Jemy rief nur Er lebt und auch die brünette in dem bunten Kleid aus Corsage und Tüll konnte ihn nun sehen. Elvis schien wirklich wieder zu leben. Sie war so abgelenkt das seine Worte ganz und gar untergingen und ihn erst ansah als er seine baldige Frau etwas zur Seite schob. Ohne Vorwarnung hatte der völlig breite Seal seine Lippen auf die von der überraschten Mia gepresst. Gut der Geschmack von Whiskey lag noch auf seinen Lippen und vermischte sich mit Geschmack von Sex on the Beach und Mai Tai, keine geschmackliche Herausforderung und doch tat Mia nichts um sich von ihm abzuwenden. Nein stattdessen lagen ihre Arme um seinen Nacken und küsste ihn so gut es ging, bis beide sich lösten. Er lallte was von einem rest und ja sie würden sehen wie weit sie beide noch kamen besser gesagt in der Lage waren die Hochzeitsnacht zu genießen. Nun standen sie beide da, betrunken, Hand in Hand, breit grinsend das es endlich los ging. Gott war die Facinelli froh auf der Toilette gewesen zu sein, spätestens jetzt wäre es daneben gegangen.

Die Musik war das Zeichen und sie ließ ihn gehen, denn er stand vorne an der ersten Bankreihe, was er sagte konnte sie nicht verstehen, sah aber nur wie er seine Faust in die Luft streckte. Elvis kam siegend auf Mia zu gelaufen und hält ihr seinen Arm hin, sie hakte sich unter und schritt langsam mit dem singenden Elvis nach vorne. Es war schon peinlich wie er sich verhielt aber auch war stolz in ihrem Blick, dass er sie schon jetzt so beschütze. Elvis hatte sich gelöst, die beiden übergeben und sang seinen Song mit einer Tanzeinlage zu ende.
Die beiden sehen sich an und ja der weibliche Zwilling verfolgte auch den falschen Elvis, welcher vor ihnen beiden stand. Sie in der Kapelle von Las Vegas willkommen hieß und seine Standardsprüche runter betete. Voll wie 2 Haubitze grinsen sie um die Wette und ja Elvis musste ihn sogar anstupsen, weil er nicht reagierte. Jemy hatte es wirklich durch gezogen und sein Ja Wort genuschelt. Sie sah mit an wie er umständlich in der Sakkojacke herum suchte und wohl nicht mehr heraus kam. Irgendwie fand es die Erzieherin ja schon ziemlich lustig und musste an sich halten nicht laut zu lachen. Noch immer lief leise Musik im Hintergrund, sie sah auch das er nicht wieder von alleine los kam und half ihm schließlich aus seiner misslichen Lage.

Wer dachte jetzt schon an Seth, so etwas konnte man nähen lasen und niemand würde etwas davon merken. Gut die Jacke war gerichtet und auch Elvis richtete seine ganze Aufmerksamkeit nun auf Mia, denn sie war dran mit dem Ja Wort. „Jaaaa ischhh will“ kam es nicht weniger genuschelt über ihre dunkelroten Lippen. Nun sollte aber langsam der Augenblick kommen, an denen sie sich beide die Ringe überstreifen sollten. Der Fake Elvis sprach weiter seinen Text und @Jemy Tomke McAther war der erste welcher seiner Mia den Ring etwas umständlich über den Mittelfinger steckte, dass er dort nicht passen konnte war abzusehen.


nach oben springen

#6

RE: Chapel in the Clouds

in Stratosphere Casino and Hotel 06.07.2017 19:00
von Jemy Tomke McAther | 2.216 Beiträge

Oh man hatte @Mia Facinelli weiche Lippen er kann es schon gar nicht mehr abwarten sie noch einmal zu Küssen. Es war nur ein einfacher Kuss aber er hat seinen ganzen Körper in Flammen gesetzt. Der Alk belebt schon seinen Körper aber der Kuss oh wow.

Als Elvis dann bitte das die Ringe getauscht werden dürfen schiebt schnappt er sich den kleineren Ring und schiebt ihn auf den Finger nur das er nicht passt.
"Schitt!" murmelt er und Blickt zu Elvis.
"Brausch noch bisschen!" er schaut wieder auf Mia´s Hand und schaut sich ihre Finger an. Grinsend sieht er zu Mia.
"Falscher Fingscher! Upppppps!" sagt er und schiebt den Ring dann auf den Richtigen Finger und hebt ihre zierliche Hand hoch vor seinem Gesicht und haucht einen Kuss auf den Ring der jetzt an ihren richtigen Finger steckt.
"Pascht!" Dann hält er ihr seine Hand hin und auch seinen Ring.
"Jeschzt isch!" sagt er und Elvis lässt sich nicht aus dem Konzept bringen und stimmt schon das nächste Lied an. Als denn auch sein Ring am Finger hängt Wackelt er mit seinen Fingern ist schon ein bisschen Ungewohnt aber daran wird er sich bestimmt schnell gewöhnen. Elvis trällert einfach weiter und sie stehen drum herum und müssen ihn zuhören ehe er wieder anfängt seinen Text herunter zu rattern. Er greift ihre Hände und zieht Mia dann einfach sich um das ganze ein bisschen zu verkürzen und presst seine Lippen auf ihre aber das scheint dem Elvis nicht zu jucken der labert weiter bis er dann sagt das die Braut geküsst werden kann und er tut es noch einmal. Elvis erklärt das sie nun Mann und Frau seinen.
"Schön denn kannschst du ja jeschzt auch bei mia einziehen!" Er hebt Mia hoch und legt sie sich über seine Schulter und stürzt aus der Kapelle er hat nicht mal mitbekommen das Elvis ihn etwas in die Sakkotasche gesteckt hat das ist ihm gerade total egal. Er stürmt einfach aus der Kapelle heraus Richtung Fahrstuhl.


Hearts are wild creatures, that´s why our rips are cages.

nach oben springen

#7

RE: Chapel in the Clouds

in Stratosphere Casino and Hotel 07.07.2017 14:16
von Mia McAther | 849 Beiträge

Rote Lippen soll man küssen - denn zum küssen sind sie da - Rote Lippen sind dem siebten Himmel ja so nah


Was sie da eben zu spüren bekommen hatte verlangte wirklich nach mehr, auch wenn der erste Kuss das Highlight sein sollte, war dieser doch eher überrumpelt und gepresst worden. Egal es war einfach nur himmlisch und sie wollte so gerne mehr haben davon, soviel wusste sie jetzt schon. Ihr ganzer Körper war wie ein Ameisenhaufen, überall kribbelte es auf und unter ihrer Haut.

Oh man Männer konnten schon so süß sein wenn sie nur wollten, sie sah nun zum ersten mal den Ring welchen er ausgesucht hatte. Oh mein Gott der war so traumhaft schön das ihr schier die Tränen in die Augen traten vor lauter Rührung, er hatte Geschmack und davon nicht zu wenig. Doch in seinem Suff konnte er wie so ziemlich alle Männer sein, nervig und drängelte damit seinen Ring am Finger haben zu wollen. Mia gab nach und nahm dann seinen Ring in ihre Finger und steckte ihn gekonnt auf seinen Finger der richtigen Hand. Nun war er auch offiziell der ihre und niemand konnte ihn mehr an sich reißen und wenn doch oh das würde wohl niemand überleben. Elvis sang schon wieder eines seiner bekannten Lieder und ja die beiden standen da wie bestellt und nicht abgeholt. Selbst die ehemalige Facinelli war dies inzwischen zuviel und ließ sich nur zu gerne von Jemy an sich ziehen und küsste ihren frisch gebackenen Ehemann. Elvis sang und meinte dann nach einer geraumen Zeit das die beiden sich nun Küssen durften, dabei waren die beiden schon lange dabei. Jetzt nach seinen Worten war es offiziell sie waren verheiratet Mann und Frau Mc Ather.
Mia schaute wie ein scheues Reh im Licht denn wo sollte sie denn bitte schön einziehen? Doch dann geschah alles ganz schnell, sie verlor den Boden unter den High Heels und fand sich auf seiner Schulter liegend wieder. Es ging alles so schnell das sie mühe hatte den Halt nicht zu verlieren, denn @Jemy Tomke McAther stürzte aus der Kapelle und Mia wollte doch noch ihr Kleid wieder haben. Nichts da sie wurde vom eigenen Mann entführt ..

<<< Honey Moon


nach oben springen

#8

RE: Chapel in the Clouds

in Stratosphere Casino and Hotel 15.07.2017 19:22
von Mia McAther | 849 Beiträge

>> Zimmer 398


Das Jemy auf ihre Worte hin nur grinste machte die junge Frau nur noch wütender auf ihren Ehemann. Moment hatte Mia eben richtig gehört sie solle mal die Füße still halten? Sie holte Luft und hielt diese auch an, zählte leise in Gedanken bis 23 und atmete aus. „Wer hat mich denn für das ganze Dilema beschuldigt? Mich hingestellt als wäre ich daran schuld, mir aber an der Bar gesagt mich heiraten zu wollen“ meinte Mia mit zusammen gebissenen Zähnen, es fiel ihr immer noch schwer ruhig zu bleiben, denn diese Ungerechtigkeit war wirklich nicht ihres. Wenn Jemy so weiter machte, konnte es gut sein das Mia in Tränen ausbrach, durch ihre angesammelte Wut im Bauch. Was war mit dem liebevoll, besorgten Mann von letzter Nacht geworden, war es wirklich seine Masche so die Frauen ins Bett zu bekommen? Ja Mia war auch wütend auf sich selber, dass es überhaupt so weit gekommen war, dass sie mal wieder auf ein Arschloch herein gefallen war und das auch noch in VEGAS.
Er nannte sie wieder Furie, Grund genug den Typen auf dem Flur an ihrem Zimmer stehen zu lassen, dass Kleid unter dem Arm drückte sie eine wahnsinnige auf den Knopf für den Fahrstuhl. Sie sah ihn nicht mal an, war es scham oder nur noch die abflammende Wut – denn wenn sie ehrlich zu sich selber war sah Jemy schon heiß aus. Mit seinen verwuschelten Haaren der Jeans und dem eng sitzenden Polohemd. Gut sie stand nicht wirklich auf diese Art von Oberteile aber es reizte sie ihn damit aufzuziehen. „Hat Seth dir nicht anders eingepackt und bist du wirklich der Typ für solche Klamotten“ man konnte den spitzen Unterton genau heraushören.
Als er sie ansprach und ihr scheinbar Schmerztabletten hinhielt, sah sie ihn das erste mal etwas freundlicher an. „Nein danke im Moment nicht, vielleicht komme ich später darauf zurück. Sehr aufmerksam von Dir“ es waren freundliche versöhnliche Worte einer Furie. Das er seine Flasche vergessen hatte war nicht schlimm, Mia nahm nur selten mal Tabletten und dann auch nur zu bestimmten Tagen. Ein bisschen verstört sah Mia dann zu ihm hoch, als er sich ihr vorstellte. „Ähm ich weiß das Du Jemy heißt“ begann sie etwas unsicher „Mia, Mia Faci.. ach nee Wie heiße ich denn jetzt richtig?“ wollte sie in Erfahrung bringen, denn als verheiratete Frau war es ja auch ihr gutes Recht. Der Aufzug ließ sich Zeit und kam und kam nicht an ihrem Stockwerk an, wohl war dies der einzige funktionierende Aufzug im ganzen Hotel. Ungeduldig tippte sie mit ihren durch gewetzten Chucks auf dem Teppichboden. Drückte noch weitere Male auf den Knopf in der Hoffnung dieser bescheuerte Aufzug würde bald kommen. „Wahnsinn“ entweicht es der brünetten als der Fahrstuhl seine Türe vor den beiden öffnete. Es war wieder dieser Sarkasmus in der weiblichen Stimme zu hören. Als Jemy meinte diese Gedudel nicht zu mögen konnte Mia nicht anders als zu lachen „Wenigstens da sind wir beide uns einig“ sie mochte das ganze auch nicht. Er stellte ihr zwar die Frage wohin, doch Mia war schneller und hatte die Kapelle in den Wolken ausgewählt „Die Kapelle, so kann ich diesen Fummel hier endlich los werden und alles andere sollte sich dann auch klären“ dann drehte sie sich leicht in seine Richtung „Ja glaube ich, denn wir waren die ganze Zeit im Hotel und sind nach der Bar in diese himmlische Kapelle gefahren. Danach fehlt mir irgendwie alles, ich weiß nicht mal mehr wie ich darein kam und vor allem wo mein teures Kleid geblieben ist“ versuchte sie ihm zu erklären.
Jemy hatte seinen Spaß sich im ironischen Sinne darüber lustig zu machen „Naja die machen eben alles für die Touris, oder eben für´s Geld“ Mia zuckte die Schultern und sah geradeaus, als die Türe sich erneut öffneten. Kaum heraus getreten konnte die beiden auch schon wieder umdrehen. „So himmlisch scheint hier aber nicht alles zu sein, denn diese Kapelle macht erst heute Abend 20h wieder auf“ erklärte sie die Öffnungszeiten und ließ den Kopf hängen. „Wohin mit diesem Monster aus Stoff? Besser gesagt was machen wir 2 hübschen jetzt?“ sie sah ihn fragend an und bemerkte das auch er seinen Ring nicht trug „Du scheinst es ja kaum abwarten zu können dich scheiden zu lassen, wenn du den Ring schon im Zimmer liegen lässt“ es war wieder dieser sarkastische Ton in ihren Worten. Ihre Hochzeit hatte sich die ehem. Facinelli auch anders vorgestellt.


@Jemy Tomke McAther


zuletzt bearbeitet 15.07.2017 19:23 | nach oben springen

#9

RE: Chapel in the Clouds

in Stratosphere Casino and Hotel 15.07.2017 19:55
von Jemy Tomke McAther | 2.216 Beiträge

Er zuckt bei ihren Worten einfach seine Schultern.
"Kann mich nicht dran erinnern das ich gesagt haben sollte oder auch nur dran gedacht hab dich überhaupt zu Heiraten." lügt er aber man sieht ihn nicht das nicht an. Als er ihre Frage hört wegen seinen Klamotten die er trägt beginnt er zu lachen.
"Sehe ich wirklich so aus als würde ich diese Schicki Micki Hemdchen anziehen?" stellt er ihr eine Gegenfrage anstatt ihre zu beantworten.
"Faci...was?" fragt er und schaut zu ihr runter. Ihre Blicke begegnen sich und er muss schon zugeben das sie unglaublich schöne Augen hat aber das zugeben vor ihr tzzz das macht er nicht.
"Ähm .... keine Ahnung ich weiß ja nicht....!" brabbelt er und bricht seinen Satz ab und beginnt dann frech zu grinsen bei seinem Gedankengang.
"Oh doch ich weiß denn ich würde wenn ich Heirate niemals zulassen das die Frau ihren Nachnamen behalten würde! McAther!" sagt er dann und streicht ihr eine aus ihren gewirr auf den Kopf gelöste Strähne hinter ihr Ohr. Dabei berühren seine Fingerspitzen nur ganz leicht ihre Wange. Er seufzt bei ihren worten wegen ihren teuren Kleid.
"Hey das finden wir schon ich bin noch das Restliche Wochenende hier und habe Zeit!" sagt er und lächelt dabei. Er versucht wenigstens die Stimmung ein bisschen zu lockern.
"Also wenn du dir sicher bist das wir in dieser himmlischen Karpelle waren denn sollten wir da auch hin denn ich weiß nicht wo wir waren außer in meinem Zimmer wo wir....nun ja ich glaube das brauche ich nicht noch mal genauer zu Erläutern oder?!" sagt er und Blickt zu ihr herunter.
°War sie nicht gestern noch größer oder hab ich mir das nur eingebildet?° fragt er sich und Mustert sie dann sieht er die Chucks die sie trägt und kann nun eins und eins zusammen zählen. Sie musste High Heels angehabt haben denn jetzt kommt sie ihm einfach viel kleiner vor als in seinen Erinnerungen. Er deutet auf das Kleid was sie unter dem Arm hält und fragt dann:
"Sei mal ehrlich hättest du das angezogen wenn du nicht bis unter die Hütte voll gewesen wärst?" fragt er sie und grinst dabei frech denn dieses Kleid traut er ihr nun wirklich nicht zu.

Als sie dann vor einer Glasfront stehen die geschlossen ist wo eine Karpelle hinter zu sehen ist geht er auf sie zu und klopft an.
"Hallo ist da jemand wir müssen da mal was Klären?" ruft er doch er bekommt keine Antwort nur Worte hinter sich die von @Mia McAther kommen. Es war eine frage wegen dem Plüsch Teil was sie Kleid nennt. Er dreht sich zu ihr um und zuckt mit seinen Schultern.
"Keine Ahnung. Wir kommen ja wieder her also..." er nimmt ihr das Kleid aus dem Arm und legt es einfach vor die Glasfront.
"Ich habe Hunger sagt er zu ihr und schafft es gerade noch seine Hand in den Laser zu schieben als die Türen zu gehen. Er versteift sich aber als sie die Ringe erwähnt und Blickt auf seine Hand.
"Du doch auch nicht du wolltest doch gleich zu diesem Himmlischen Ding hier." sagt er und zieht dann die Ringe aus seiner Hosentasche. Er schaut sich die Teile an.
"Na ja so hässlich sind die jetzt nicht wie dieses...dieses...kann man das eigentlich Kleid nennen?" fragt er sie dann und Blickt zu ihr auf. Er steht wieder im Fahrstuhl und drückt den Knopf vom Restaurant.
"Die Ringe kann man nicht mehr verkaufen die sind Graviert. Aber hey sehen wir es mal wir haben ein Andenken an Vegas den wir nie vergessen werden!" sagt er amüsiert und schon viel lockerer als er vorhin war. So langsam taut er wieder auf.
"Hier!" sagt er und hält ihr ihren Ring hin.
"Behalt ihn einfach. Egal wer den von uns beiden bezahlt hat oder ob der überhaupt bezahlt ist ! Wer weiß!" gibt er mit einen lachen von sich.
"Meinst du haben wir uns benommen als wir von Elvis getraut wurden? Oder haben wir und auch so aufgeführt wie die die man in diesen Videos sieht auf Youtube?" fragt er sie doch schon interessiert. Und dann fällt ihm wieder ein was sie zu ihm gesagt habe.
"Ich hab dich 2x mal zum kommen gebracht hattes du gesagt denn...wow hab ich es ja noch voll drauf!2 sagt er und grinst von einem Ohr zu anderen.
"Scheiße und ich kann mich nicht mal mehr dran Erinnern!"


Hearts are wild creatures, that´s why our rips are cages.

nach oben springen

#10

RE: Chapel in the Clouds

in Stratosphere Casino and Hotel 15.07.2017 20:52
von Mia McAther | 849 Beiträge

Bei seinen Worten sah ihn Mia etwas skeptisch an, sie konnte sich vage an sein Pokerface erinnern. Ob er nun die Wahrheit sagte oder nicht war einmal dahin gestellt, weshalb es Mia auch unkommentiert im Raum stehen ließ. Sie selber wusste schließlich ganz genau das er es eben gestern Abend an der Bar noch gesagt hatte in seinem Suff. Jemy hatte zu lachen begonnen und stellte seiner Frau eine Gegenfrage, anstelle darauf zu antworten. „Um ehrlich zu nicht, nein“ kam es ehrlich über ihre Lippen, nein er schien nun wirklich nicht der Typ dafür zu sein. Selbst Seth Argeneau konnte sich der Zwilling nicht darin vorstellen.
„Facinelli“ sagte sprach Mia ihren alten Nachnamen aus, so hieß ich zumindest gestern noch, bevor wir vor Elvis gestanden haben. Ja ihre Blicke hatten sich getroffen und es war schon ein magischer Moment im Aufzug, genauso schnell sah aber auch Mia wieder weg. Warum war ihr nicht bewusst aber die ganze Situation war eh so verfahren, froh darüber das sie beide nun auch ohne sich an zu keifen mit einander reden konnten.
Gott was würde die McAther dafür geben seine Gedanken zu lesen „Ajaaa“ kam es nur von ihrer Seite, da war sie wieder diese Gänsehaut, als Jemy sie an leicht im Gesicht berührte. Sicherlich hatte versucht es sich nicht anmerken zu lassen, doch so wirklich klappe es natürlich nicht. Sein lächeln machte den jungen Mann an ihrer Seite doch gleich etwas sympathischer. „Okaaay ich bin ja auch noch das komplette Wochenende hier, dann hoffe ich mal das wir es wirklich finden, denn wie es die Ironie will muss ich es auf einer Hochzeit tragen“ erklärte sich Mia und wusste auch nicht wieso sie es @Jemy Tomke McAther erzählte. Vielleicht das er merkte wie sehr sie das Kleid brauchte.
Auch von ihrer Seite versuchte es Mia die Stimmung ein bisschen aufzulockern, er sollte ja nicht denken das sie immer eine Furie war. Nein er musste wirklich nicht noch mal erläutern was sie gemeinsam in der Nacht getan hatten. „Ja ich bin mir sicher“ beteuerte Mia seinen Blick bemerkte die junge Erzieherin natürlich und sah auch an sich herunter. „Stimmt was nicht?“ Im vergleich zur letzten Nacht war Mia wirklich was kleiner, denn ihr fehlten ja auch die High Heels an den Füßen. Noch führte der Aufzug die beiden nach oben „Ich das pinke Teil hier? Um Gottes Willen nein, es ist einfach schrecklich passt aber auch zu Vegas – im nüchternen Zustand wäre es dann doch was schlichtes geworden“ klärte Mia ihren Mann auf.

Mit dem Kleid in der Hand stand sie ebenfalls außerhalb des Aufzug und wollte schon wieder zurückkehren als Jemy dagegen klopfte und nach jemanden rief. Doch wie es zu erwarten kam, kam keine Antwort. Die Kapelle war geschlossen und würde erst gegen Abend wieder öffnen. Kurz entschlossen nahm er ihr das Kleid weg und legte es vor die Glasfront, mit den Worten sie würden ja wieder hierher zurück kehren. Mit einem unguten Gefühl sah sie ihren Mann an, denn ganz wohl war der jungen Frau wirklich nicht.

Seinen Worten nach zu urteilen hatte der dunkelhaarige mit den verwuschelten Haaren Hunger, um ehrlich zu sein hatte Mia ja auch langsam aber sicher Hunger. „Ja so ein starken Kaffee könnte ich auch ganz gut gebrauchen“ erwähnte sie am Rande und bemerkte wie er sich versteifte. „Nun Jemy ich kann meinen ja wohl schlecht tragen, du hattest mir die in deiner Suite beide aus der Hand genommen“ korrigierte sie ihn. „Du musst die ausgesucht haben, denn ich war wohl mit diesem schrecklichen Kleid beschäftigt“ was nun ober vor der Kapelle lag. „Hmm hattest du also mit den Gedanken gespielt die zu verticken?“ etwas trauriges lag in ihren Worten. „Ja das ist wohl wahr, so habe ich echt ein Andenken an diesen irren Trip hierher“ schüttelte leicht belustigt den Kopf und nahm mit einem lächeln ihren Ring entgegen. „Eigentlich müsstest du mir den ja wieder aufstecken“ kam es leise sehr leise über ihre Lippen.
„Oh danke“ wieder musste sich Mia einen bissigen Kommentar verkneifen auf seine Frage zu Elvis dachte sie nach „Na ich hoffe es doch, denn so wirklich viele Erinnerungen hab ich nicht mehr an die ganze Trauung“ gestand seine Frau ihm „Moment warte ..“ Mia sah auf den Boden und hob dann wieder ihren Blick „Du hast mich glaube über die Schulter geworfen und bist mit mir geflohen“ Es würde zumindest den einen blauen Fleck auf ihrer Hüfte erklären.
Dann aber kam er von einem Thema zum nächsten – mit einem Augenrollen sah sie Jemy an und nickte nur bei seiner Frage. Was sollte man da als Frau auch groß drauf antworten. Die Fahrstuhltüren glitten auf und das Restaurant lag vor ihnen beiden „Na dann lass uns mal was Essen gehen, ich kann den Kaffee schon förmlich riechen“ ohne nach zudenken griff Mia nach seiner Hand und zog ihn hinter sich her.

<<< Restaurant


nach oben springen


Besucher
14 Mitglieder und 6 Gäste sind Online:
Catriona Blair Jones, Owen Kinkade, Arizona Grayson, William Campbell, Marina Jordan Kingsley, Noah Grayson, Olivia Matthews, Darya Ivanova, Lily Levitt, Kyle Stark, Adrian Tanner, Ariel Hunter, Malia Johnson, Ro Black

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Chiron Griffin
Besucherzähler
Heute waren 68 Gäste und 61 Mitglieder, gestern 210 Gäste und 100 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 5063 Themen und 258353 Beiträge.

Heute waren 61 Mitglieder Online:
Adrian Tanner, Alessia Russo, Alex Telford, Alexej Baskerville, Alexia Smoak, Ariel Hunter, Artemis Argeneau, Bradley Tanner, Caitlin Brooks, Carter Leighton, Catriona Blair Jones, Charlene Ramone, Charlie Ross, Chester Harrington, Chiron Griffin, Claudio Augustus de Angelis, Darya Ivanova, Diane Tanner, Drew Nagorian, Elisabeth Riley Kingsley, Elissa Lara Wolkowa, Ethan Smoak, Holly Isla Whiteley, Jamie Michaels, Jelena Petrova, Josie Annabella Smoak, Joyce Adkins, Keziah Cyrian Delaney, Kimberly Byrne, Kyle Stark, Lian Levitt, Lily Levitt, Lucian Moreau, Madeline Orvil, Mae Teagan Solomons, Malia Johnson, Marina Jordan Kingsley, Mayla Carlin, Mila Novák, Nicolas O`Connor, Noah Grayson, Norah Grayson, Oliver Facinelli, Olivia Matthews, Owen Kinkade, Rafael Lazarra, Ray Isaac Whiteley, Riley Max Jones, Ro Black, Robin Henderson, Rue Carlin, Samantha Grayson, Samuel Whiteley, Sarah Jameson, Savannah Demartino, Sharon Johnson, Shawn McDermott, Tyler Carlin, Victoria Raven Kingsley, Viktoria Linnea Andersen, William Campbell


disconnected The Bright Side Blubberbox Mitglieder Online 14
Xobor Forum Software © Xobor